Würdet Ihr ein Fertighaus empfehlen?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ich kann ein Fertighaus nur empfehlen, weil... 57%
Ich kann kein Fertighaus empfehlen, weil 43%

5 Antworten

Ich kann ein Fertighaus nur empfehlen, weil...

Wir sind einfach begeistert - Dämmung super, gutes Raumklima - Heiztechnik genau auf das Haus abgestimmt - gebaut nach unserem Architektenentwurf und auf unser Grundstück eingepasst. Alles koordiniert durch einen Partner -

 - (Haus, Hausbau, fertighaus)

dar man fagen durch welchen Baupartner ihr Haus errichtet wurde???

Ich kann ein Fertighaus nur empfehlen, weil...

Einige Freude haben ein Fertighaus. Bisher hat keiner geklagt. Irgendwie scheint's zu passen auch wenn man immer leicht belächelt wird.

Ich kann kein Fertighaus empfehlen, weil

Leider muß ich hier auch gegen das Fertighaus sprechen. Wir bauen selbst gerade und es ist einfach eine andere Art des Hauses, allein schon von der Optik. Genau neben uns steht ein Fertighaus und es sieht trotz Klinker auch aus wie ein Fertighaus. Jedoch, und das ist das große ABER, gibt es durchaus Vorteile für ein Fertighaus und es gibt auch schöne Fertighäuser, die jedoch sehr viel Geld kosten und dann kann man auch massiv bauen. Ich kenne Fertighäuser von Bekannten, PultDach Häuser, die sehr schick sind. Hier sind die Vorteile, dass das Haus sehr schnell fertiggestellt wird und das man keine Probleme mit dem Austrocknen hat, d.h. man hat sofort fertige Trockene! Betonwände/Böden. Das ist bei Massivbauweise natürlich anders. Wir messen regelmäßig die Restfeuchte, um zu schauen, wann Fliesen, Parkett etc. verlegt werden darf. Es ist -denke ich- generell eine Frage der Einstellung und des Geldbeutels. Ich würde mich immer wieder für ein Massivbauhaus entscheiden. Die Fertighäuser mit der heutigen Bauweise sind jedoch nicht im geringsten zu vergleichen mit denen von früher. Von daher....schauen und abwägen, was einem beim Hausbau wichtig ist.

Sie nennen selbst die Vorteilen und stimmen dagegen = absoluter Widerspruch ! ! !

@PIDDY1959

Wow, da hat aber jemand recht viel Langeweile gehabt bei solch einer aktuellen Umfrage von 2008. Aber konkret und sachlich (!!!) zu Ihrem informativen Kommentar :-): Ich bin durchaus in der Lage, die Dinge von beiden Seiten objektiv zu beleuchten, so auch hier. Aber die Frage war, ob ich PERSOENLICH es empfehlen wuerde, dies ist subjektiv, daher meine Abstimmung gegen ein Fertighaus. Wenn Sie jeden Kommentar so so unsachlich bewerten wie Sie es hier in dieser Umfrage tuen, dann wuerde ich mich a) eventuell mal mehr mit mir selbst beschaeftigen b) mir Hobbies suchen oder c) mich in mein Fertighaus / Blockhaeuschen verriegeln. Einen wunderschoenen Tag und ab jetzt viel Spass in der Community!

Ich kann kein Fertighaus empfehlen, weil

Ich kann nur von einem Bekannten berichten. Der wohnt in einem 15 Jahre alten Fertighaus. Absoluter Müll. Im Sommer über 30 Grad (!). Man merkt sofort die STRAHLUNGSWÄRME. Kein Wärmepuffer. Pressspanwände, EXTREM hellhörig, Haus arbeitet sehr stark bei wechselnden Aussentemperaturen. Presspan dünste über die gesamte Lebensdauer Formaldehyde aus. Begrenzte Tragfähigkeit des Obergeschosses durch Holzdecke. Außerdem fault eine Bausubstanz auf Basis von Kohlenwasserstoff im Laufe der Zeit.

Ich kann kein Fertighaus empfehlen, weil

Wenn Du keine Erben hast, oder welchem, die Dir unheimlich sind, dann egal... Sonst würde ich immer massiv bauen... Selbst hand angelegt und Du sparst irre viel.

Was möchtest Du wissen?