Wohnungstür wackelt wenn Haustür ins Schloss fällt...

5 Antworten

Frage ist, wodurch das Wackeln zustande kommt. Durch Erschütterung in der Wand oder durch den Luftzug, der bei der Betätigung der Haustüre entsteht. In jedem Fall würde ich mal versuchen die Falzen der Türen zu dämmen, mit Dämmstrefen versehen. Zunächst die der Wohnungstüre. Moderne Türen sind heutzutage bereits im vorhinein mit entsprechenden Gummilippen in der Falz ausgestattet und sitzen daher fest, können durch kleinere Erschütterungen nicht bewegt werden. Wenn du eine alte Holztüre ohne gedämmte Falzen hast, würde ich das mal versuchen. Außerdem müßen die Hinterbandbeschläge richtig sitzen. Laß dir am besten mal einen Schreiner kommen. Der erkennt das sofort, was zu tun ist. Wenn es dich nervt, müßte es dir ja Wert sein. Dann kann es auch ein Mangel sein, den der Vermieter zu beseitigen hat.

Ich schätze mal, es entsteht durch den Luftzug. Die Haustür selbst fällt langsam ins Schloss, so dass hier die Erschütterung an der Wand nicht so groß ist (Briefkästen klappern i.d.R. auch nur selten).

Die Tür selbst an sich ist hat die von dir beschriebenen Gummilippen (außer am Boden). Vielleicht sind diese nur nicht dick genug?

Versuche mal die Türfüllung der Wohnungstür mit einem Schaumstoffklebeband (2cm breit) rund herum zu bekleben. Und zwar auf die Fläche, wo deine Haustür die Füllung berührt. Diese Art Klebeband bit es in jedem Baumarkt. Es verhindert das Klappern, weil die Tür dan "strammer" in der Füllung sitzt und ausserdem zieht es dann nicht mehr rein.

Mit neuen Lippendichtungen wird es kaum getan sein. Wahrscheinlich wurde die Türe von Anfang an zu knapp eingebaut oder hat sich im Laufe der Zeit verändert. Dadurch hat das Türblatt zuviel Spiel in der Zarge, dem Türrahmen. Schreiner ein kostenloses Reparaturangebot machen lassen und Vermieter einschicken. Gleichzeitig im Mieterverein eintreten und Mietminderung geltend machen lassen. 5 - 15 %. Schreiner vorher sagen, dass du es nicht selbst in Auftrag gibst. Dann fühlt der sich auch nicht beschissen.

Klebe doch Dichtungsband in die Tür,an der Stelle,wo sich das Schloss befindet. Das ist auf jeden Fall eine Schalldämmung!

Mit *Tesamoll,z.B.

Klebe einfach Schaumstoff Dichtstreifen auf,das ist die einfachste und schnellste Lösung deines Problems !!!

Was möchtest Du wissen?