wie/wo finde ich preisgünstige Umzugsunternehmen?Helfer)Soziale Einrichtungen event.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Caritas anfragen und in der Zeitung eine Anzeige schalten, bzw. im Internet (Quoka z.B.). Geht es 'nur' um die Helfer oder auch um Fahrzeug(e) und Material (Kartons etc.)?

In manchen Städten und Gemeinden gibt es sog. 1-3-Euro Läden. Die haben oft die Ausrüstung und auch günstige/bezahlbare Helfer.

Bedenkt, Umzug ist eine schwere Angelegenheit (im wahrsten Sinne des Wortes) und was ist, wenn sich jemand verletzt oder etwas kaputt geht? Wer haftet??

Ihr sagt, ihr habt keine Freunde, die euch helfen können. Aber ihr habt sicher Freunde, die jemanden kennen oder Kinder haben, und so wäre es vielleicht möglich.

Ein Zettel am schwarzen Brett in einer Berufsschule oder Uni könnte auch eine evtl. hilfreiche Idee sein.....

Tja, leider ist es so, daß Arbeit auch bezahlt werden muss. Und Umzüge macht - wie Ihr selbst erfahrt - nun mal nicht jeder. Die Stundensätze für Umzugsfachleute liegen je nach Region zwischen 20 und 30 EUR pro Mann und Stunde. Ein Handwerker ist deutlich teurer (50 - 80 EUR pro Stunde). Irgendwie müssen diese Menschen ja auch Geld verdienen, damit sie selber auch mal - wie Ihr - Rente beziehen können.

Was möchtest Du wissen?