Wieviel Umdrehungen darf ein sich Zählrad vom Stromzähler pro kWh drehen

 - (Strom, Stromverbrauch, Stromzähler)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

jeder stromzähler hat eine so genannte UKW konstante - kein witz, so heißt das...

die meisten mechanischen drehstromzähler haben eine UKW (kommt von Umdrehungen pro Kilowattstunde) Konstante von 75... d.h. 75 umdrehungen der scheibe entsprechen einer kilowattstunde. auf diese weise lässt sich ausrechenen, wie viel last gerade am zähler hängt...

gehen wir mal davon aus, dass die scheibe bei einem solchen 75 UKW zähler 24 sekunden für eine umdrehung braucht. 24 sekunden das sind der 150. teil einer stunde. geteilt durch die ukw konstante (75) sind das 2 also 2 KW

so einfach geht das

lg, anna

es hängt vom zähler und vom hersteller ab,wie oft sich ein zähler pro kwh dreht,wichtig ist das er wirklich genau zählt egal bei wieviel umdrehungen.wennst schon so wie du schreibst,die nachbarzähler begutachtet hast,dann schau mal gleich aufs fabrikat und für welche leistung er zugelassen ist,steht alles auf dem typenschild,ändert sich auch mit dem baujahr,es steht auch drauf

Stromzähler müssen regelmäßig geprüft und geeicht werden. Dazu ist dein Stromlieferer gesetzlich verpflichtet. Welche Technik dann im Zähler zum Einsatz kommt, ist letztendlich egal.

die gelbe eichmarke ist auf dem bild gut zu erkennen

ich wollte meinen stromzähler auch schon mal überprüfen lassen,das würde mich laut anbieter bis zu 150.- kosten.das sehe ich aber irgentwo nicht ein,denn ich bezahle schliesslich jährlich die grundgebühr!

Man bezahlt die Kilowattstunden die man verbraucht und nicht die Umdrehungen der Scheibe.

Die Scheiben der Nachbarn drehen sich halt langsamemr bei gleichem Verbrauch, die Ziffern auf dem Zähler drehen sich aber gleich schnell und das ist das entscheidende.

Es kommt auf die Bauart und auf die zulässige Maximalbelastung des Zählers an wie viele Umdrehungen der pro kW/h erzeugt. Das Getriebe was die Zahlen dreht hat dann ein entsprechendes Übersetzungsverhältnis.

Die Angabe wie oft sich das Rad pro kW/h dreht dient nur dazu dass man die Momentan entnommene Leistung mit Hilfe einer Stopuhr ablesen kann.

Das ist doch egal, wie oft sich die Zähler drehen, solange sie richtig zählen.

Auf dem Bild sind es unterschiedliche Zähler, also ist die Technik anders.

Da die Zähler geeicht sind, ist es unerheblich, wie oft die Zähler pro Kilowattstunde drehen, das Zählwerk sollte genau zählen.

Was möchtest Du wissen?