Wie weit dürfen "circa" Maße Abweichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Geschäft die Situation schildern und das Sofa umtauschen. Anell

Was soll das Möbelhaus mit dem ausgepacktem Stück anfangen?

Nach RAL GZ 430/4 beträhgt die Längentoleranz bei Polstermöbeln bei Maßangaben bis 150 cm +/- 2 cm, darüber +/- 2,5 cm.

du hast doch die Maße beim kauft gehabt,einmal sagst du die einzelmaße,dann wieder das gesamt Maß,hier zählt nur das einzelmaß beim Kauf,du hast bestimmt nicht gesagt in 340 cm muß es reinpassen,die Toleranz liegt schon bis zu 3 cm pro Stck.

Konntest Du es nicht vorher ausmessen? Ich würde mit dem Verkäufer sprechen, vielleicht tauscht er es gegen ein anderes Modell, welches passt. LG murkeltimo

Man sollte ohnehin ein Polstermöbel nicht passgenau planen, da hier die Masse immer abweichen können, da die Polsterung immer unterschiedlich ausfällt. Ferner können ja auch die Wände nicht rechtwinklig sein... Wie verlief denn die Beratung? War der Berater vor Ort? Ich würde behaupten, dass es hier bezgl der Abweichungen absolut tolerierbar ist.

Flaches Satteldach Bitumen-Schweißbahn sanieren?

Hallo zusammen,

unsere Gartenlaube hat ein flaches asymmetrisches Satteldach. Maße: Breite: 580 cm, Länge: 700 cm (zwei Dachflächen jeweils 460 cm und 240 cm lang). Der Vorbesitzer hat das Dach vor ca. 10 Jahren vergleichsweise lieblos (ohne Dachrandprofil etc.) mit Schweißbahnen (besandet) inkl. Unterlage (vermutlich V13) gedeckt.

Am Wochenende stellte ich drei Löcher von jeweils ca. 1 cm Durchmesser direkt am Dachfirst fest, das darunterliegende Holz war zu sehen. Um größere Schäden zu verhindern, habe ich auf die schnelle eine zusätzliche Lage Bitumen-Schweißbahn über der beschädigten Stelle verlegt und muss mich nun um eine dauerhafte Lösung kümmern. Folgende Optionen erscheinen mir als möglich:

a)     Alte Bitumenbahnen komplett entfernen, neue verlegen (entspricht dem aktuellen Aufbau, diesmal jedoch mit Dachrandprofilen, beschiefert etc.)

b)     Alte Bitumenbahnen behalten, Grundierung auftragen, eine neue Schicht von Schweißbahnen verlegen (Vorsicht: zusätzliches Gewicht)

c)      Alte Bitumenbahnen behalten, zusätzlich Profilblechplatten verlegen (Empfehlung des Nachbarn)

d)     Alte Bitumenbahnen komplett entfernen, eine neue Unterlage verlegen, Faserzementwellplatten verlegen.

Ich habe keinen Anspruch, das schönste Dach in der Nachbarschaft zu haben, möchte mich allerdings auch nicht mit dem Thema erneut in fünf Jahren befassen.

Zu welcher der o. g. Optionen würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank im Voraus

Asker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?