Wie kann ich beim Möbelkauf verhandeln und Geld sparen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an,wie groß das Gesamtpaket sein wird.

Aber lass dir erst einmal die Möbel zeigen,ohne von vornherein von Rabatt zu sprechen.

Wenn du alles ausgesucht hast,lass dir den Gesamtpreis ausrechnen.Von dieser Summe ziehst du 10 % ab und sagst dem Verkäufer den Preis den du bereit bist,zu zahlen und sagst,das du bei Lieferung bar zahlst,wenn du zusätzlich 3 % Skonto abgezogen bekommst.

Wird dein Vorschlag akzeptiert,achte aber darauf,dass das auch schriftlich im Kaufvertrag festgehalten wird.

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

Naja. Kaufst du die Möbel für dich selbst oder gewerblich?? Als Privatmensch wirst du nicht viel reissen können weil du ja dann nicht sonderlich viel kaufen wirst aber wenn du ein eigenes Gewerbe führst wie z.b eine möblierte Pension dann könntest du z.b einen Mengenrabatt aushandeln.

Das hängt einmal damit zusammen, wie hoch denn dein Einkauf wird. Derzeit maachen die Möbelhäuser mit dem roten Stuhl erstaunliche Rabattzusagen. Dann könntest du versuchen ein Ausstellungsstück zu kaufen und dadurch einen günstigen Preis zu erhalten. Und wichtig ist natürlich der Vergleich in verschiedenen geschäften.

Nicht die Rabattzusagen sind ausschlaggebend,sondern dass was man im Endeffekt bezahlt.

Wenn du Handeln willst ist es vorallem wichtig wo du einkaufst, große Ketten geben da eher weniger gern mal nach als kleinere Läden.

Aber versuch dein Glück, reelle Chancen hast du solange du nicht versuchst den halben laden mit ner Hand voll Kleingeld leerzukaufen.

guck dir heute abend einfach mal die Trödelhänlder an! da solltest du schon einiges übersa geschickte verhandeln von lernen können

Was möchtest Du wissen?