Wie schütze ich mich vor Betrug beim Pferdekauf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

einen tierarzt deines vertrauens mitnehmen und das pferd begutachten lassen, wenn nötig auch beim probereiten eine probe nehmen, um eben zu testen ob irgendwelche mittel verabreicht wurden...

den verkäufer ordentlich "ausfragen" (natürlich nicht so, dass er beunruhigt/zornig wird und dir das pferd dann gar nicht verkaufen will, weil er an dir zweifelt etc....)

frage öfters stellen, nur anders formuliert etc.

auch mal unangekündigt zum probereiten kommen, also ohne termin, sodass kein mittel ins futter gemischt werden kann...

hoffe ich konnte helfen :)

Danke fürs Sternli :)

und was soll der Tierarzt der mitkommt kosten??? Wenn der TA vor Ort eine falsche AKU macht haftet er. Und eine AKU + Röntgenbilder kostet 600- 800. 200 allein die AKU

Ich würde den Tierarzt mitnehmen und als deinen Onkel oder so ausgeben ! Frag ihn vorher als einverständniss! und ich würde dann wenn dein reitlehrer oder so mit dem redet mal andere Leute am stall fragen oder ich vorher über die Leute erkundigen und ich würde fragen ob du das Pferd mal ein Paar Tage ausprobieren kannst und 2 verschiedene Tieraärzte drüber schauen lassen . aufjeden fall würde ich den Tierartz mitnehmen . :)

Du kannst dir im Vertrag eine Rückgabe des Tieres ohne Angabe von Gründen (innerhalb von z.B. 6 Wochen) zusichern lassen. Wird aber natürlich vom Verkäufer nicht gern gesehen.

macht kein pferdemensch mit.

Da ist das Risko zu groß,d ass das Pferd in besagten 6 Wochen völlig verritten wird und dir zusätzlich Parasiten und Erreger einschleppt bei Wiederkehr!

AKU machen lassen, jemand mitnehmen der sich auskennt und keinesfalls beim Händler kaufen!! Mit einem Kauf beim Händler unterstützt du diesen abscheulichen Handel und man hat oft nicht Glück mit dem Pferd, außerdem sind Händler zu 90 % Betrüger. Kaufe Privat oder vom Züchter, da weist du was du bekommst.

Geh zu Verkäufern, die vielleicht von den Käufern davor gut bewertet wurden. Hör dich am besten einfach mal um und lass dir auf jeden fall vom Verkäufer eine aktuelle tierärztliche Bestätigung geben, das das pferd gesund ist. Frag doch mal andere Pferdehalter, wo die ihre Pferde gekauft haben. Viel Erfolg und viel Spaß mit deinem zukünftigen pferd.

Geh zu Verkäufern, die vielleicht von den Käufern davor gut bewertet wurden.

Sorry, aber du hast von der Pferdeszene keine Ahnung!

Die gewerblichen händler kennen sich alle utnereinander...geht der Bock bei A nicht weg, tauscht A den gene ein anderes Hotte bei B.

Und B preist den "unverkäuflichen" dann an, "frisch von geschiedenem Turneirreiter rein bekommen" und so weiter....rührselige Storys helfen verkaufen!

und beweis mal das gegenteil!

Privat hat nur EIN pferd abzugeben.

Da helfen keine "Kundenbewertungen", Pferdehandel ist nicht mit ebay vergleichbar!

Übrigens: "aktuelle tierärztliche bewertung"...die lässt der Käufer erstellen, nicht der verkäufer!

Was möchtest Du wissen?