Wie oft im Jahr darf der Vermieter eine Thermenwartung druchführen?

8 Antworten

Wie oft im Jahr darf der Vermieter eine Thermenwartung druchführen?

  • Kann auch mehr als einmal im Jahr sein,So weit ich weiß gibt es keine gesetzlichen Regelungen.

  • Weisen Sie ihn darauf hin,dass die letzte Wartung erst vor einem halben Jahr war.

teile es ihm doch zunächst schriftlich mit, dass auf der Therme der Vermerk zur Wartung 2012 steht.

Meldet er sich erneut, fragste ihn was für ein triftiger Grund einer weiteren Wartung denn besteht.

Falls er denn immer noch keine Ruhe gibt, dann bittest du ihn um Benennung der Firma, die er für die Wartung bestellte, damit du mit deenen selbst einen Termin vereinbaren kannst.

Nerve ihn doch immer schön mit hinhalten und stetig versuchen, falls Handwerker kommen, das er außen vor bleibt.

Die Wartung einer Gasheizung wird in der Regel jährlich ausgeführt, bei Brennwertgasheizungen sind 2 Jahre angeraten. Will der Vermieter kürzere Fristen der Wartungen, hat er sicher gute Gründe: Neuer Wartungs/Instandsetzungsvertrag mit einer H-Firma oder sehr hohe Inanspruchnahme der Therme, Aufforderung zur Wartung durch Schornsteinfeger wegen zu hoher Immissionswerte an deiner Therme. Lass dir den Grund nennen. In der Abrechnung der Betriebskosten taucht die Wartung der Therme als Kostenstelle auf. Unbegründete Wartungen musst du aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht tragen. Wenn der Vermieter die zusätzliche Wartung selbst bezahlen will, kann er auch zusätzliche Wartungen in Auftrag geben, die du dann zulassen musst.

wenn die nächste Prüfung erst 2012 ansteht, muss er jetzt nicht prüfen, das teilst du ihm schriftlich mit und damit basta.

Besichtigungsrecht nur aus einem wirklich wichtigen Grund, einfach nur mal so....geht nicht, musst du ihn auch nicht rein lassen....

So weit ich weiß gibt es keine gesetzlichen Fristen.

Die Regel ist einmal jährlich und einmal jährlich die Immisonsschutzmessung. Auch ich kenne aber keine Regelung, die das mehrfache Warten der Therme unterbindet. Allerdings wäre zu prüfen, nach dem Gebot der Wirtschaftlichkeit, ob es erforderlich ist. Denn in den meisten Fällen wird die Wartung über die Betriebskosten abgerechnet. Das was Sie gefunden haben ist das generelle Fehlen einer Regelung des Zugangsrechts des Vermieters im Mietvertrag, trifft das überhaupt bei Ihnen zu? Und auf diesen Fall gar nicht! MfG

Was möchtest Du wissen?