Wie lange kann man ein Kind zur Adoption freigeben?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo: Ich wollte hier mal antworten!! Also , wenn dieser "Nazi" zwischen 0- 13 Jahren ist ist das mit der adoption möglich(es muss sich nur noch jemand finden) aber bedenke auch dass du den nazi auch ins kinder-oder jugend - heim geben kannst. also: ist das kind zwischen 14-17 Jahren kannst du es nicht zur adoption freigeben,da ein kind ab 14 entscheiden kann ob es zur adoption freigegeben werden soll. ist das kind zw. 18-... Jahren kannst du es aus dem haus schmeissen,denn es ist dein recht;kannst es aber nicht mehr ( ab 18)ins jugendheim geben.

Danke schoen! Die Frage ist zwar provokant formuliert, aber hat mich von der Grundfrage her wirklich interessiert. Deine Antwort ist hilfreich!

Lieben Gruss, Baiana

Auch die theoretische Vorstellung ist beängstigend (für alle Beteiligten). Dennoch denke ich, dass es grundsätzlich möglich ist.
Bleibt die theoretische Frage, wer einen unter diesen Vorausetzungen adoptieren möchte?

http://www.needaproblem.com/ Die würden ihn vielleicht nehmen... ;-)

@Baiana

Und verhökern ihn weiter, oder? ;-)

@Maximus40

geldgierigesnicken $-)

Oh jeh, wer sollte den denn haben wollen? Ich glaube, den würdest du gar nicht loskriegen. . Aber gruselige Vorstellung (wenn man 3 Jungs hat......)

Rechtlich gesehen ginge das bestimmt, wenn sich jemand fände.

Das würde mich auch interessieren. Ich habe eine 16 jährige Tochter, die seit jeher Schwierigkeiten macht. Aufgrund ihres Verhaltens hat sie schon mehrere Einrichtungen hinter sich, unter anderem einen Aufenthalt in der KJP. Die letzten Jahre haben wir mehr schlecht als recht über die Bühne gebracht. Bis vor einem halben Jahr war sie dann für ein einhalb Jahre in einer Wohngruppe. Vor zwei Wochen hat sie mich dann fast Krankenhausreif geschlagen. Und wieder mal, wie schon sooft hat sie mir gesagt, ich wäre von ihr noch nie als Mutter angesehen worden und werde es auch in Zukunft nicht. Nach diesem doch sehr heftigen Ausraster habe ich dann erstmals selbst das Jugendamt zu Hilfe gerufen. Seit drei Wochen ist sie nun wieder in einer Wohngruppe untergebracht. Heute schrieb sie mir wieder, ich wäre nicht ihre Mutter, in ihren Augen, und ich werde es auch nie sein. Kann ich sie zur Adoption frei geben, damit sie sich die Mutter suchen kann, die sie haben möchte??? muss der Vater einverstanden sein??? Er hat sich die letzten 16 Jahre keinen Pfifferling geschert!!!

Ein Kind muss ab dem 14.LJ gefragt werden, ob es zur Adoption freigegeben werden möchte. Das Kind könnte verneinen, dann funktioniert es nicht.

Was möchtest Du wissen?