Wie lange kann man ein Kind zur Adoption freigeben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo: Ich wollte hier mal antworten!! Also , wenn dieser "Nazi" zwischen 0- 13 Jahren ist ist das mit der adoption möglich(es muss sich nur noch jemand finden) aber bedenke auch dass du den nazi auch ins kinder-oder jugend - heim geben kannst. also: ist das kind zwischen 14-17 Jahren kannst du es nicht zur adoption freigeben,da ein kind ab 14 entscheiden kann ob es zur adoption freigegeben werden soll. ist das kind zw. 18-... Jahren kannst du es aus dem haus schmeissen,denn es ist dein recht;kannst es aber nicht mehr ( ab 18)ins jugendheim geben.

Danke schoen! Die Frage ist zwar provokant formuliert, aber hat mich von der Grundfrage her wirklich interessiert. Deine Antwort ist hilfreich!

Lieben Gruss, Baiana

Das würde mich auch interessieren. Ich habe eine 16 jährige Tochter, die seit jeher Schwierigkeiten macht. Aufgrund ihres Verhaltens hat sie schon mehrere Einrichtungen hinter sich, unter anderem einen Aufenthalt in der KJP. Die letzten Jahre haben wir mehr schlecht als recht über die Bühne gebracht. Bis vor einem halben Jahr war sie dann für ein einhalb Jahre in einer Wohngruppe. Vor zwei Wochen hat sie mich dann fast Krankenhausreif geschlagen. Und wieder mal, wie schon sooft hat sie mir gesagt, ich wäre von ihr noch nie als Mutter angesehen worden und werde es auch in Zukunft nicht. Nach diesem doch sehr heftigen Ausraster habe ich dann erstmals selbst das Jugendamt zu Hilfe gerufen. Seit drei Wochen ist sie nun wieder in einer Wohngruppe untergebracht. Heute schrieb sie mir wieder, ich wäre nicht ihre Mutter, in ihren Augen, und ich werde es auch nie sein. Kann ich sie zur Adoption frei geben, damit sie sich die Mutter suchen kann, die sie haben möchte??? muss der Vater einverstanden sein??? Er hat sich die letzten 16 Jahre keinen Pfifferling geschert!!!

In Deutschland ist eine Adoption bis zu Volljährigkeit möglich. Danach nicht mehr, der Gesetzgeber möchte Adoptionen ausschließen die nur zu Erzwecken durchgeführt werden.

Das soll wohl nicht Dein Ernst sein. Man kann doch ein Kind nicht einfach weggeben und anderen die Verantwortung übertragen. Wenn es in falsche Kreise gekommen ist, dann ist das schlimm, aber der einzigste Weg wird wohl sein, dassman sic h irgend wann von seiner Ideologie distanzieren muss und den Kontakt abbricht, weil man das nicht akzeptieren kannst. Es kommt der Tag, wo sich sich derjenige selbst verantworten muss.

"rein theoretisch" = kein ernster praktischer Hintergrund. Es ist ein schlichtes Gedankenexperiment. :-)

@Baiana

Das hoffe ich für Dich.

@Katzenbetti

Wie alt ist denn Dein Kind eigentlich und wirst Du versuchen, es in einer Kindereinrichtung unterzubringen??? Ich selbst hab gesehen, wie diese Kinder aufblühen und was sie alles lernen können, wenn man sich um sie bemüht.

@Katzenbetti

Sorry, hab die falsche Frage erwischt.

@Katzenbetti

schmeiß mich grad mal wech hier

@Katzenbetti, ganz ruhig. http://www.youtube.com/watch?v=qjtbhmQhsXg

Meine Mutter wollte das auch ständig mit mir machen, hat sich aber wegen des Aufwands nie getraut... Soviel Arbeit ist Dein NPD-Kind dann doch nicht wert, also warte einfach zwei Jahre. Hat mir auch nicht geschadet. ^^

Was möchtest Du wissen?