Wie läuft das mit einer Fristverlängerung von Sozialstunden ab?

4 Antworten

Ja, das ist über den Bewährungshelfer möglich, indem er einen schriftlichen Antrag auf Fristverlängerung an die zuständige Staatsanwaltschaft richtet.

Na ja, solche Stellen bekommt man nur dann "zugewiesen", wenn man sich nicht rechtzeitig selber darum kümmert. Insofern hat er die Umstände selber zu vertreten... Vermutlich bleibt das aber folgenlos (ich hielte eine Verdoppelung der Sozialstunden in einem solchen fall für angemessen).

Er soll sich halt an seine Bewährungshelferin wenden bzw. an die Jugendgerichtshilfe und mit denen besprechen, was die akzeptieren.

Ja er hatte vorher schon bei ein paar betrieben angefragt aber keiner hatte bedarf.. da kann er ja nicht viel dran ändern

@8minreis

Wer sonst? Nicht die anderen sind immer schuld, sondern nie. Versucht es mal mit dieser Lebenseinstellung...

@atzef

sorry aber wenn er sich doch scon gekümmert hat und kein bedarf da war kann er nichts dafür. auch kein anderer aber das hab ich ja auch nicht behauptet. es geht nicht um seine einstellung sondern darum dass er seine frist verlängern kann. er weigert sich ja nicht er hat nur einfach nicht dauerhaft zeit auch weil er ein kind hat

@8minreis

Fakt ist, dass andere ihm doch eine Stellegefunden haben. Also nicht immer nach faulen Ausreden und Entschuldigungen für seine nicht eingelösten Verantwortungen suchen! Als ob andere es nicht auch schwer hätten. Die kriegen aber ihre Angelegenheiten auch selber geregelt. Wenn du ehrlich bist, hat er sich einfach nicht rechtzeitig und nicht engagiert genug um eine Stelle für die Sozialstunden gekümmert. Dabei hätten da recht lukrative Jobs auf ihn gewartet, wenn man sich auch nur mal ein wenig selber bewegt hätte. Die verschiedenen Wohlfahrtsverbände suchen immer leute! Er hätte z.B. mit einem Buli Essen auf Rädern ausfahren können...

Aber egal. Er soll halt seine Bewährungshelferin kontaktiieren und mit ihr die Möglichkeiten absprechen.

@atzef

woher willst du denn wissen was er gemacht hat? du warst doch nicht mal dabei^^

Da ist die B-helferin definitv der richtige Ansprechpartner. Er soll Unterlagen raussuchen,d ie die Maßnahme usw. belegen!

Ja, es ist problemlos möglich, die Frist zu verlängern. Das ist gerade bei Bewährungsverfahren auch durchaus üblich, weil sich die Zuweisung sehr häufig so verzögert, dass es schlicht unmöglich ist, die Frist einzuhalten. Er soll seiner Bewährungshelferin einen Nachweis über den Besuch der Maßnahme mitbringen und sie darum bitten, eine Fristverlängerung beim Gericht anzuregen. Denn die Bewährungshelferin ist für die Überwachung der Auflagen zuständig.

Was möchtest Du wissen?