Wie kann mein Vater als Grenzgänger Steuern sparen?

4 Antworten

na, da soll er mal einen termin bei einem steuerberater machen, der kennt sich da aus und kann auch tricks verraten. das kannst du hier nicht verlässlich erfahren, da muss ein profi ran.

Er kann nicht beides haben und sich überall die Rosinen rauspicken , entweder er ist deutscher oder er ist schweizer. Das ganze lohnt sich dann eher für leute die sehr reich sind ;) die müssen aber dann minium 100 Tage im Jahr in der Schweiz sich aufhalten. Frag einen steuerberater. Was ist mit Rente usw.

falsch!

. Er möchte wissen wie man als Grenzgänger hier Steuern sparen kann, ist das überhaupt möglich?

Da gibt es praktisch keinen Spielraum. Man kann halt diverse Ausgaben ansetzen (Werbungskosten, Sonderausgaben usw.), aber das war's dann auch. Alle anderen "Sparmodelle" (z.B. durch irgendwelche Direktversicherungen) sind so aufgebaut, dass man sogar noch weiteres Geld ausgeben MUSS.

Ansonsten kann nur der Gang zu einem spezialisierten Steuerberater helfen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 2011 Grenzgänger D-CH

Auf dieser Seite gibt es hilfreiche infos für sogenannte Grenzgänger:

http://www.grenzgaenger.de/

ausserdem gibt es das Doppelbesteuerungsabkommen DBA ( = google) welches die Schweiz u Deutschland (und andere Staaten) zur Vermeidung der Doppelbesteuerung von Arbeitnehmern abgeschlossen haben. Irgendwas läuft bei Deinem Vater da also noch nicht so richtig.

Doch, es läuft richtig: Nach dem DBA wird die Quellensteuer der Schweiz abgezogen, vom Betrag, der in Deutschland gezahlt werden muss. Pech halt, wenn er als Grenzgänger soviel verdient, dass er in eine hohe Steuerklasse in der Steuerwüste Deutschland fällt!

Wieso glaubst du, dass bei dem Vater etwas nicht richtig läuft? Sobald er sich beim deutschen Finanzamt als Grenzgänger meldet, läuft alles den üblichen und richtigen Weg.

@jottlieb

hallo jottlieb

aufgrund seiner Aussage:

"Mein Vater arbeitet in der Schweiz und muss sehr viel Steuern hier in Deutschland Zahlen"

habe ich habe diese Vermutung geäußert. Möglicherweise ist er (noch) gar nicht als Grenzgänger gemeldet.

@adventuredog

Auch als Grenzgänger zahlt man weiterhin seine Steuern in Deutschland. (Abgesehen von 4,5% Quellensteuer die in der Schweiz einbehalten und berücksichtigt werden)

Was möchtest Du wissen?