Wie groß soll Grundstück bei Hausbau sein?

Grundriss - (Hausbau, Grundstück)

5 Antworten

Soll??? Also es soll so groß sein, dass das Haus mit den entsprechenden Abstandsflächen draufpaßt. Aber das dachtest du dir sicher schon ;-). Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Grundstück nicht groß genug sein kann. Aber mit dieser Meinung stehe ich recht alleine da. Die Bauherren in den letzten Jahren kaufen meist recht kleine Grundstücke. Selten über 400, 500 m². Die haben heute keine Lust mehr Gras zu mähen usw.

Das ist einzig und alleine eine Frage des persönlichen Geschmaches - und des Geldbeutels...

Die Gemeinden haben Bebauungspläne. Die geben Auskunft darüber, wieviel Qudratmeter Wohnfläche pro Quadratmeter Grundstück erlaubt sind. Wennganz allgemein nach Mindestgrössen gefragt wird, so sollte das Grundstück bei freistehendem Haus mindestens doppelt so gross sein, wie die Wohnfläche.

ich hab einen 651 qm großen garten und das ist nicht wirklich riesig aber mit ca 600 bis 800 qm hast du platz für ein haus mit genug wohnraum (EG mit na sagen wir mal 30-50qm "ist ne dreiraum wohnung" und OG mit selbigem also 60-100qm wohnhaus) und nem schönen garten und wenn de dann noch lust hast auch noch für ein carport (oder garage)!

Wir haben ein Grundstück von 600 qm. Da ist Platz für eine große Terrasse, ein Gerätehäuschen mit Steinplatten drumherum, mehrere Beete, drei Stellplätze und eine kleine Rasenfläche, die man bequem mit einem kleinen Elektromäher mähen kann. Fürs Badmintonspielen ist der Rasen, nachdem wir nun auch noch ein kleines Kaninchengehege haben, zu klein. Schaukelgestell und Sandkasten würden, geschickt verteilt, noch hinpassen, aber dann wäre die Rasenfläche auch voll.

Früher hatten wir ein Grundstück von 1400 qm, da hatten große Obstbäume Platz.

Das nur zur Veranschaulichung.

das ist ne frage deines geldbeutels , würde ich sagen .

meist sind die grunstücksgrößen durch den bebauungsplan schon vorgegeben . unter 700 qm macht es keinen sinn !

bedenke : carport , zweite garage, gewächshaus , gartenhütte, grillplatz .... usw (pool, gartenteich ) sind sachen und wünsche welche im lauf der zeit erst aufkommen ! -nix gegen eine weide ! :)) hab 1000 qm . 1500 wären besser - ist halt ne preisfrage xD + lg.

Kann mich dem nur anschließen. Man baut im EFH-Bereich im allgemeinen nur einmal, und nichts ist ärgerlicher als dann festzustellen, dass man auf einem PKW-Stellplatz ein Haus gebaut hat.

Gut, ich komme vom Dorf und habe ein zu großes Grundstück, aber durch umfangreiche Erfahrungen auch mit Bauplätzen für Eigenheime habe ich festgestellt, dass alles unter 700-1.000 m² nicht wirklich schön ist. Die modernen Baugebiete mit Grundstücken um die 350 m² sind fürchterlich ...

Was möchtest Du wissen?