Wie beantrage ich ein Aktenzeichen, für die Akteneinsicht für die Bundesolizei?

4 Antworten

Wende dich direkt an die zuständige Staatsanwaltschaft. Frag nach, was die brauchen, damit du das Aktenzeichen bekommst. Eigentlich müßtest du selbst auch Unterlagen dazu haben, wenn eine Ermittlung stattgefunden hat und fallengelassen wurde. Irgendwoher mußt du es ja wissen, vemutlich aus einem Schriftstück, auf dem dann auch das AZ steht. 

So ein Schriftstück habe ich nicht mehr

@Krabbbe

Dann wende dich direkt an die Staatsanwaltschaft. Die haben ja Büros und Telefonnummern. Da kann man hingehen oder anrufen. Ich glaub nicht, daß dir hier jemand genau sagen kann, was du schreiben sollst. Du kannst es natürlch mit einem formlosen Schreiben unter Angabe der Gründe, warum du es brauchst versuchen, ich würde aber nachfragen.

Ja entweder über die Staatsanwaltschaft wo damals was war oder direkt bei der Bundespolizei von Damals. Die Akten sind nicht weg sondern ob die schon im Systemcomputer sind.?  Schriftl.  per Einschreiben mit Rückschein das du was in der Hand hast,

sehr wahrscheinlich ist das erweitere Führungszeugnis gemeint - dort steht alles drin

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Fuehrungszeugnis+erweitert+beantragen-2007-leistung-0

Leider nicht, nur das reine Aktenzeichen wo die Akte darüber Vermerkt ist. Damit ich eine Einwilligung zur Sichtung meiner Akte stellen kann. Konkret, die brauche die Nummer worunter die Akte geführt wird, damit die Bundespolizei Einsicht in die Akte hat.

@Krabbbe

die Verurteilung inc. AZ sollte aus dem erw. Führungszeugnis hervorgehen

wenn es keine Eintragung gibt, kannst du dich als Nicht Vorbestraft bezeichnen

@peterobm

Ich wurde ja nicht Verurteilt wie gesagt das war ein Verfahren was wieder eingestellt wurde und nicht bis zum Gericht kam.

Soweit ich weiß geht das nur über ein Anwalt 🤔

Du meinst Akteneinsicht. Das ist aber eine andere Sache, hier gehts es nur ums Aktenzeichen.

Achse sorry hab mich Dan wohl verlesen 😀

Was möchtest Du wissen?