Wer Zahlt,beim Roller schaden?

5 Antworten

Der Schaden von 1.300 € erscheint mir dann doch recht hoch. 

Allerdings ist bei einem Sturz von einem Verschulden deinerseits auszugehen. Das heisst, du musst dafür gerade stehen. 

Nun stellt sich für dich die Frage, ob du eine Privat-Haftpflicht-Versicherung hast und ob dieser Fall mit abgedeckt ist. Wenn ja, musst du den Schaden deiner Versicherung melden. Wenn nicht, musst du den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. An dieser Stelle würde ich dann aber doch die Höhe des Schadens genauer hinterfragen. 

Eine private Haftpflichtversicherung deckt auf keinen Fall einen Schaden, der durch den Betrieb eines motorgetriebenen Fahrzeugs entstanden ist.

@DerHans

Korrekt!!

Welche Versicherung denkst du denn , soll das zahlen?

Hast du eine Vollkaskoversicherung für einen fremden Roller abgeschlossen? Eine andere Versicherung gibt es dafür nicht.

Hallo,ich schätze mal die wichtigste Frage ist doch erstmal das folgende.1.hattest du die Erlaubnis damit zu fahren.2.Bist du im Besitz einer für den Roller entsprechenden Fahrerlaubnis.3.,ist der Roller getunt oder nur offen.Und 4.gedrosselt oder nicht. Wenn du den ohne seine Erlaubnis einfach genommen hast,dann ist das erstens Diebstahl,und zweitens zahlst du dann schon von vornherein die neue Verkleidung.

Das ist mir zu wirr. Der Kumpel kennt doch die möglichen Folgen so einer Leihe und trägt somit auch das Risiko. Alles eigentlich ganz einfach, oder?

Die Haftpflichtversicherung zahlt für den Schaden des anderen. Wenn Du keine Vollkasko-Versicherung hast, musst du den Schaden selbst bezahlen.

Was möchtest Du wissen?