wer zahlt die miete wenn ICH kündige?

5 Antworten

Wenn du selbst kündigen willst, kannst du dir auch schon mal eine neue Wohnung suchen. Du hättest 12 Wochen gar kein Geld. Deine Wohnungsmiete wäre viel zu hoch für einen Alleinstehenden und du bekämst sie auch nur als Darlehen finanziert. Dann hättest du Schulden, die du nie wieder los wirst. Man kann dir nur raten, dich arbeitssuchend zu melden, und bei deinem jetzigen Arbeitgeber weiter zu arbeiten, bis du etwas anderes findest.

Dann musst Du die Miete von Ersparnissen bezahlen bis Du dann nach 3 Monaten Arbeitslosengeld bekommst. Wenn Du nicht bezahlst wird Dein Vermieter Dir die Wohnung kündigen. Überlege Dir also gut ob Du kündigst.

Du könntest dich einfach nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen. Du könntest ebenfalls versuchen, mit den Betroffenen Personen zu reden (was ja nicht immer von Erfolg gekrönt ist), außerdem erforfert das Mut und einen kühlen Kopf.

Außerdem ist ja die Frage wie lange dieses "Mobbing" schon geht. Ab 6 Monaten ist es strafbar, d.h. du könntest damit zum Anwalt gehen..

Und wenn du sowieso ab September einen neuen Job hast, dann zieh die restliche Zeit einfach stumpf durch. ;)

Von wem wirst Du gemobbt und weshalb? Wenn es nicht der direkte Vorgesetzte ist, mit ihm sprechen, ansonsten mit dem Chef oder Betriebsrat, falls Ihr einen habt.

Hast Du denn Kollegen die zu Dir stehen - eventuell können diese vermitteln oder Du bittest, an anderer Stelle im Betrieb zu arbeiten oder in einer anderen Schicht (falls Ihr in Schichten arbeitet).

Ansonsten: suche Dir parallel einen neuen Job (oder bist Du in Ausbildung), lass Dich beim Arbeitsamt beraten. Wenn Du kündigst bekommst Du sonst eine Sperre. Außerdem bekommst Du ALG1 nur, wenn Du vorher für eine gewisse Zeit gearbeitet hast, ansonsten gibt es Grundsicherung. Aber auch die wird die Miete in dieser Höhe nicht übernehmen und ein Umzug kostet auch Geld! Also erstmal um eine neue Stelle kümmern (vielleicht auch in Deiner Heimat, wenn Du keine Beziehung/sozialen Kontakte dort hast, wo Du jetzt arbeitest). Im schlimmsten Fall verlangt die ARGE, dass Du wieder bei Deinen Eltern einziehst (Bedarfsgemeinschaft).

PS Nicht fertig machen lassen... Menschen die so mit anderen Menschen umgehen, haben selbst Probleme und Minderwertigkeitskomplexe, also stehe über den Dingen und lächele nach innen).

Hallo, da du unter 25 bist, wird man dir deine miete nicht übernehmen bzw eine unterkunft stellen. (vor allem da DU ja kündigst) du müsstest in dem fall zu deinen eltern, egal wo die wohnen.

Das sicherste ist dir einen Job zu suchen und dann zu kündigen wenn du deine whg weiter finanzieren willst.

Was möchtest Du wissen?