wer hat Erfahrung mit der Carpediem Gmbh bzw. hat schon als Berater für die gearbeitet?

Support

Liebe/r kes23,

liebe Community,

da es auf dieser Frage immer wieder zu Schmähkritik und falscher Tatsachenbehauptung kam, haben wir diese nun geschlossen.

Wir hoffen auf euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Marie vom gutefrage.net-Support

39 Antworten

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

Ich kann euch nur sagen das es ein Struckturvertrieb ist aber sich von allen Unterscheidet, ich bin selbst dabei und das meiste was ich in diesem Geschäft hasse ist es die bekannten abzuklappern oder die berühmte 100er liste :-) Sowas gibt es nicht. Ein Rat von mir, ich lebe in Berlin und jeder Berliner der wirklich was darüber erfahren möchte soll mir einfach eine mail schicken. memoli049@yahoo.de Ansonsten wünsche ich allen Lesern alles Gute

So nun gebe ich auch mal meine Meinung zu dieser Firma hier Preis. Habe einen Mandanten welcher genau in dieses Produkt "Garantiehebelplan" investiert hat. Nun wollte sich dieser aus finanzieller Not einen Teil seiner Einmalanlage auszahlen lassen. Pustekuchen - so einfach gehts nun doch nicht. [...] Zum anderen habe ich mir dann mal das dicke Buch Verkaufsprospekt zur Gemüte geführt. Meiner Meinung hat sich heir die Gesellschaft recht gut abgesichert, aber der Verbraucher trägt das Risiko. Aber wie immer im Leben soll jeder für sich entscheiden was für ihn das Beste ist. Denn wie heißt es so schön: "Jeder ist seinen eigen Glückes Schmied"

Wenn man eine Kapitalanlage abschließt, besonders mit einer Einmalanlage, ohne sich vorher zu informieren, da muss man schon mal höflich nachfrage, wie sinnvoll eine solche Vorgehensweise ist oder der Mensch bei gesundem Menschenverstand. Im Prospekt steht alles drin, auch das man nur zum Jahresende nach Einhaltung der Kündigungsfristen das Kapital ausgezahlt bekommen kann. Das ist wegen der Kosten der Bilanzierung auch sehr sinnvoll. Zudem ist es eine Beteiligung. Wie viele Beteiligungen kennen Sie, aus denen man in der Bindung so leicht Kapital entnehmen oderauch kündigen kann. Auch ist es eine langfristige Anlage, deshalb kann man erst nach 10 Jahren kostenfrei über das Geld verfügen. Es steht alles auch in der kleinen Produkterklärung drin. Ich kann noch einen drau setzen: Schauen Sie sich mal das Thema Haftung oder Risiko an. Jeder unterschreibt mehrmals, dass das gesamte Kapital verloren gehen kann. Das Produkt-Konzept ist gut. Wie gut der Vertrieb / die Vermittler sind, ist sehr individuell und lässt sich lange darüber diskutieren...

Also der angebliche "Anwalt" der hier seine Meinung zum besten gibt, hat dem Kunden anscheinend nicht vorher auf die Klauseln hingewiesen. Aber na ja, wenn man Geld braucht, nimmt man ja auch jedes Mandat an, auch wenn man keine Ahnung von dem Segment hat. Lass mich raten "Familienrechtler"? Die Tatsache, das er sich das Prospekt zu "Gemühte" geführt hat, zeigt auch, das die Auftragslage momentan anscheinend eher rar ist, zumal eine schriftliche Anfrage an das Unternehmen sicherlich auch die gewünschte Auskunft erteilt hätte. Aber na ja, Stundenlohn statt Prago. Armer Mandant.

Natürlich wird man mit einer KLV kein Millionär vermutlich muss man mit 67 aber auch nicht unter der Brücke schlafen, die wenigsten Vertriebe bieten heute noch KLV an , sondern Fondgebundene LV`S , dabei natürlich etwas die Augen auf, es gibt gute Produkte

und die wären die wo ihnen 8-10% anbieten lachaft vorallem wenn es zur auszahlung kommen wird wird sich der deutsche staat sich freuen Informiert dich mal richtig und das schnell wenn du der meinung bist das es gute Fondgebunde LV es gibt oder andere Produkte lmw

Der war gut. Ein Vertreter kassiert auf einen 100,-€ Sparvertrag Lebensversicherung oder Fondspolice oder sonstige "seriöse" Anlageprodukte bei einer Laufzeit von nur 30 Jahren lächerliche 1.800,-€ (geliehen auf 5 Jahre) Die er auch teilweise zurückzahlen muss, wenn der Kunde abspringt. Des weiteren erhält der Vermittler 1 monatsbeitrag pro Jahr als Bestandspflege (lächerliche 8 % vom Beitrag seiner Kunden. Das erklärt natürlich, warum sich hier in diesem Tread Vermittler solcher Gesellschafter tummeln um ein Unternehmen was solche Fakten aufdeckt schlecht zu reden. Weil, klar, wenn der Kunde storniert, zerreisst es die meisten Vermittler sowiso. WAHRHEIT ! KLARHEIT !! EHRLICHKEIT !!!

Hi,

Es ist unglaublich, wieviel Blödquatscher im Netz sich tummeln, aber wenn genau diese Leute vor Ort sind, hat keiner den Mut, seinen Mund auf zu machen.

Was das Thema Bekannte abgrasen angeht, das ist auch Schwachsinn, denn es besteht hier die Möglichkeit, Adressen von Interessenten zu bekommen.

Auch ich habe mir diese Veranstaltung angesehen und bis selber seit 25 Jahren in der Versicherungs- und Kapitalanlagebranche tätig, aber das Produkt ist gut, dagegen kann man nix sagen, wenn bereit ist, ein gewisses Risiko zu tragen.. Überlegt doch mal sachlich und fragt euch, warum die Deutsche Bank zum Beispiel als eine von wenigen Banken dieses Jahr ein sattes Plus hatte? Genau deswegen, weil eine Deutsche Bank unter anderen in solche Kapitalanlageformen investiert...

Just my 2 cents...

du sagst es , die haben mal was gehört was ein bekannter ihnen erzählt hat und er wiederum hat es jemand anderes erzählt lachaft ist sowas, und wen man vor ihnen steht dan heisst es ja weisste habe das net so gesagt den ich habe ja kein direkten kontakt zu CARPEDIEM, also Leute erst richtig Informieren und dann so ein MIST hier reinschreiben, oder ist es bei den Versicherungen nicht anders?? und man sollte schon unterscheiden können zwischen Struktur Vertrieb und Scneebak system.. mfg

ich wage zu bezweifeln, dass du seit 25 jahre ERFOLGREICH in der branche arbeitest, wenn du so einen quatsch schreibst. die deutsche bank würde definitiv nicht in solche kapitalformen investieren. es ist natürlich richtig, dass man mit fremdkapital die eigenkapitalrendite hochzieht und es stimmt auch, dass die deutsche bank eine enorm hohe eigenkapitalrendite erzielt, indem sie mit fremdkapital wirtschaftet. es ist nur der ganz klitzekleine unterschied, dass die deutsche bank auch bestimmt, zu welchem kurs das fremdkapital bezahlt wird. es ist wirklich spassig, dass du hier das wort "blödquatscher" verwendest, wenn du selber nicht den blassesten schimmer von den basics hast.

@Klugschitter

Hallo Klugschitter,

sag mal kannst Du auch mit einem richtigen GEGENARGUMENT kommen, oder war es das schon? Erklaer uns doch mal bitte DEINEN Lebenslauf, ich wuerde gerne mal erfahren hinter was Du Dich so versteckst, da DU ja soooo viel AHNUNG hast!

@voet78

Hallo Klugsch.... Du Schreibst: ...es ist natürlich richtig, dass man mit fremdkapital die eigenkapitalrendite hochzieht und es stimmt auch, dass die deutsche bank eine enorm hohe eigenkapitalrendite erzielt, indem sie mit fremdkapital wirtschaftet. Also ist deine Aussage, wenn ich dich richtig verstanden habe "Zinsdifferenzgeschäfte" sowie GarantieHebelplan sind gut. Besonderst dann, wenn das aktueller Darlehenszins 1,58% auf dem Markt gebe?!? http://cis-funds.de/portal/content/cisgarantiehebelplan08.asp

Was möchtest Du wissen?