Wer darf auf dem Weg landwirtschaftlicher Verkehr frei fahren?

6 Antworten

Ich würde sagen nur die Fahrzeuge die auch auf dem Acker was zu suchen haben. Und bei den Auto fahrern würde ich solange man kein Risiko eingeht auch keinen Platz machen. Bzw schön langsam zur seite gehen.

Landwirtschaftlicher Verkehr bedeutet, dass Landwirte, die die Flächen und die darauf weidenden Tiere versorgen müssen, mit ihren Fahrzeugen darauf fahren dürfen. Die Fahrzeugart ist egal !

Ich hab noch nie einen Jäger gesehen, der mit dem Traktor zum Jagen geht :D

Ein Jäger ist aber Forstwirtschaftlich, und nicht Landwirtschaftlich (bitte verbessert mich, wenn ich falsch liege).

Meines Wissens nach ist es egal, welches Fahrzeug, sofern du als Person dem nachgehst, was ausgeschildert ist und entsprechende Absichten hast.

Bspw. ein Bauer der nur kurz nach seinen Kühen schauen will, dafür aber jetzt das Quad nimmt und nicht den Traktor.

FeX

Unabhängig ob da einer was zu suchen hat oder nicht - die Mühe mache ich mir garnicht das herauszufinden.. - wenn irgendwer meint, mich blöde anmachen zu müssen weil ich seines Erachtens nicht schnell genug an die Seite 'gesprungen' bin, dann kriegt betreffender aber sowas von laffka von mir.., ich kann ebenfalls jemanden zurück blöde anmachen. 😁 

Zu der Frage: solche Straßen / Wege dürfen meines Wissens nur zweckdienlich genutzt werden, die Art des Fahrzeugs ist dabei unerheblich.  Aber wie's so oft in solchen Fällen ist.., wo kein Kläger da kein Richter. 

Wenn das Fahrzeug als landwirtschaftliches Fahrzeug eingetragen ist, darf er dort fahren, sonst nicht

Was möchtest Du wissen?