Was heißt eigentlich landwirtschaftlicher Verkehr frei?

11 Antworten

Wenn Du da hättest fahren dürfen, hätte das Schild "Anlieger frei" sein Müssen. Dieses Schild aber bedeutet, dass da nur Fahrzeuge fahren dürfen, die man zur Bewirtschaftung in einem landwirtschaftlichen Betrieb braucht, also z.B. Traktor, Mähdrescher, usw.!

Das hätte ich erst mal nicht bezahlt, wenn der Bauer mich eingeladen hat, ihn zu besuchen. Darf man den denn nur zu Fuß besuchen, und was macht der Bauer selber, wenn er mit dem Auto vom, z.B., Einkauf kommt, dann darf er das auch nicht.

wenn du nachweisen kannst dass du an der strecke ein äckerle hast und es bearbeitet hast, kannst du das geld sparen, doch allgemein braucht den agrar kleber vorne im pkw (so rund mit ähren drauf)

landwirtschaftlicher Verkehr bedeutet: nur landwirtschaftliche Fahrzeuge, wie Traktor u.ä. dürfen da fahren.

Scheint eine beliebte Abkürzung zu sein, wenn die Polizai da steht...

Frei für landwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge (Traktoren usw.) und Eidentümer/Pächter der über den Weg erschlossenen landwirtschaftlichen Grundstücke.

PKW von Besuchern sind NICHT erlaubt!

Jeder Bauernhof (auch Aussiedlerhöfe) ist über eine allgemein nutzbare Straße oder eine Anliegerstraße (Anlieger frei) erreichbar, es besteht kein Grund, eine Abkürzung zu nehmen!

"Eidentümer ... wo hab ich bloß meinen "g"-Finger? ... Ach ja ... da isser ja :-)

Was möchtest Du wissen?