Wenn man eine Prostituierte nicht bezahlt..

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das müsste, ähnlich wie beim Tanken, Betrug sein.

klingt einleuchtend

Das ist davon Abhängig ob man den einen gültigen Vertrag abgeschlossen hat. Beim Tanken hat man definitiv einen gültigen Vertrag abgeschlossen. Bei der Prostitution ist es umstritten.

Also mindestens in der Schweiz, ist ein solcher Vertrag sittenwidrig und dementsprechend ungültig. Dementsprechend würde es am Anspruch für das Entgeld und somit am Vermögensschaden mangeln, ergo kein Betrug

Ist juristisch wohl nicht richtig, aber mir kommt "Leistungserschleichung" in den Sinn. Und danach "Schmerz" und "Krankenhaus", wenn der Be(sitzer)schützer der Dame zum Inkasso schreitet.

wie bist du nach so langer zeit plötzlich auf meine frage gestoßen? :o

In Deutschland wär das Betrug da ein Vertrag zwischen euch zu Stande kommt. Aber glaub mal das du aus dem Laden ohne bezahlen gesund wieder raus kommst

hast du ein "nicht" vergessen?

Nein da fehlt nichts

Hab zwar keine plausible Antwort, würde mich aber auch interessieren, ich tendiere zu Diebstahl, Made my day

Ich habe auch überlegt.. Aber eigentlich klaut man ja gar nichts. Es ist ja keine konkrete Ware.

Mir kam aber gerad der Gedanke, dass es wahrschienlich Betrug ist ^^

Betrug weil du eine Dienstleistung die du in Anspruch nimmst nicht bezahlt ....das sagt der logische Menschenverstand doch schon

Das ist gar nichts.

Deshalb muss man ja angeblich immer zum Voraus zahlen.

Was möchtest Du wissen?