Wenn beide Hauptmieter den Untermietvertrag unterschreiben müssen, dann ist ein Mietvertrag welcher ohne mein Wissen gemacht wurde rechtswidrig?

4 Antworten

Kommt darauf an in welchem Zusammenhang du da mit drin hängst.

Bist du der Vermieter (also der Eigentümer) kannst du dem Untermietvertrag widersprechen. Der Vermieter sollte Informiert werden und der Hauptmieter braucht das "Ok" vom Vermieter.

Bist du ein Untermieter der nicht Unterschrieben hat, kannst du ebenfalls widersprechen.

Bist du eine dritte Person die beiläufig erfahren hat das Person xyz einen Untermietvertrag geschlossen hat, kannst du natürlich nicht widersprechen.

Ich bin einer der Hauptmieter und hätte einem Untermietvertrag nicht zugestimmt. Er wurde ohne mein Wissen und einverständnis gemacht

@SeidlHans

Dann ist er rechtswidrig. Beide Hauptmieter müssen mit ihrer Unterschrift bestätigen das sie damit einverstanden sind, ohne dein Einverständnis kannst du dagegen angehn.

@KKatalka

Das dachte ich mir auch. Vielen dank für die Nachricht

Wer bist du? Der Vermieter? Einer der beiden Hauptmieter? Der Untermieter?

Einer der Hauptmieter

@SeidlHans

Dann ist der Vertrag ungültig.

Und welche Position füllst du aus?

Hauptmieter der vom Mietvertag nichts wusste und dieses auch nicht geduldet hätte

@SeidlHans

Seid ihr eine WG, wo jeder eine bestimmte Anzahl der Räumlichkeiten gemietet hat? Dann hast du keine Handhabe wenn der andere Mieter mit zustimmung eures Vermieters ein Zimmer seiner Räumlichkeiten weitervermietet.

Habt ihr einfach einen gemeinsamen Mietvertrag, kann der andere nicht ohne deine Erlaubniss und ohne das Einverständnis des Vermieters weitervermieten.

Hauptmieter

nein, nur ungültig

Was möchtest Du wissen?