Welche Vor-/Nachteile habe ich von einem H-Kennzeichen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Das ist tatsächlich eine mehr und mehr berechtigte Frage, da viele kommende H-Kennzeichen-Anwärter mit Ottomotor einen G-Kat aufweisen & oftmals auch schon die Euro-2-Norm haben, sodass sie weder hohe Steuern kosten noch von i.welchen Fahrverboten tangiert werden (grüne Plakette).

Der finanzielle Vorteil entfällt somit zusehends bzw. ist nicht mehr so groß wie er schon gewesen ist. Spezielle Youngtimer-Versicherungstarife geben ihr Übriges dazu, da muss man sich beim Versicherer erkundigen.

Das H-Kennzeichen wird übrigens dann gefährdet, wenn ein Auto "verbastelt" wird wobei es da Unterschiede gibt: Wer seinen 1988er BMW E34 mit zeitgenössischem M Technic Sportpaket oder Zender-Kit, das es damals gab für das H-Kennzeichen abnehmen lässt hat keine Probleme & kriegt den abgenommen, wer aber mit einem bis zur Unkenntlichkeit in Selfmadearbeit umgebauten Golf 2 vorfährt, der den VR6 Motor aus dem Golf 3 aufweist und abenteuerliche Reifen-Räder-Kombis, der wird wieder heimgeschickt und bekommt keine H-Zulassung.

Auch ein Fahrzeug in schlechtem Gesamtzustand kann das H-Kennzeichen ggf. nicht bekommen. Ich weiß von einem, der letztes Jahr seinen im Alltag benutzten Golf 2 in ziemlich rottigem Zustand mit H-Kennzeichen bestücken wollte, was jedoch an der schlechten Substanz des Fahrzeugs scheiterte.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Wie sieht das aus mit der Euro 1 Norm. ist die entscheidend oder bekomme ich das Auto dann auch durch?

Ich weiß von einem Bekannten, der eine Corvette C3 die ein H-Kennzeichen hat, dass er regelmäßig zur Abgasuntersuchung muss

@H3dge

Hallo!

Euro 1 bekommt jeder Benziner mit G-Kat, damit hat er auch ohne Nachrüstung die grüne Umweltplakette und darf in aktuell jede Umweltzone rein. Das spielt beim H-Kennzeichen zwar keine Rolle mehr, ist aber kein signifikanter Vorteil der H-Zulassung: Wenn bspw. der erwähnte 1988er BMW E34 die grüne Plakette sowieso schon hat, darf er ja ohnehin in jede Umweltzone ---> da braucht er kein H-Kennzeichen für. Vor 10 Jahren, als Autos wie ein Ford Granada oder ein Opel-Ascona aus den 70ern das H-Kennzeichen bekamen für die ein Katalysator kein großes Thema ab Werk bzw. niemals verfügbar war, sah das anders aus.

Die Vorführungen zu HU/TÜV und AU entfallen auch beim H-Kennzeichen nicht.

Hallo, als finanziellen Vorteil sehe ich eine Wertsteigerung beim eventuellen Weiterverkauf an. Für das H-Kennzeichen ist der Zustand wichtig, und daß es sich nicht um eine verbastelte Hinterhof-Tunerkiste handelt. Mein Auto wird im September 28, den letzten TÜV (AU und HU) hat er ohne Mängel gemeistert. Da werde ich natürlich ein H-Kennzeichen anstreben, auch wenn es zunächst keine finanziellen Vorteile gibt.

  • Das Fahrzeug wird in der Kfz-Steuer pauschal versteuert (unabhängig von Hub-raum, Diesel / Benziner etc). Das kann ein Vorteil sein, muss aber nicht.
  • Es wird für diese Fahrzeuge keine Umweltplakette erteilt. Du darfst also in alle Umweltzonen einfahren.
  • Viele Versicherungen berechnen die Prämien oft nach dem Wert des Fahr-zeugs. Fährst Du jetzt zum Beispiel einen Mercedes W123, den es noch häufiger gibt, ist der Fahrzeugwert und damit die Versicherungsprämie eher geringer.
  • Das Fahrzeug muss in einem erhaltenswerten Originalzustand sein. Du musst also zum Beispiel etwas gegen möglichen Rost tun. darfst möglicherweise auch nicht alle Anbau- / Zubehörteile verwenden, die es gibt (nach Unfall einen grünen und einen gelben Kotflügel etc). Der TÜV überprüft dies im Rahmen der Hauptuntersuchung.

Nachteil: Oldtimer-Versicherungen bieten sich uU nicht für ein Alltagsfahrzeug an, denn in der Regel musst du ein anderes Alltagsfahrzeug nachweisen können oder die jährliche Laufleistung ist auf irgendetwas vierstelliges begrenzt.

Das H-Kennzeichen lohnt sich eigentlich nur bei hubraumstarken Fahrzeugen mit grottenschlechten Abgaswerten, die dich vom Befahren der Umweltzonen ausschließen und die Steuern lächerlich in die Höhe schießen lassen, denn die Steuer ist dann ja ein Fixpreis. Evtl. zahlst du sogar mehr als normal oder nur höchst insignifikant weniger, das hängt von dem Modell ab.

Es wird billiger und du darfst auch in Umweltzonen fahren.

In wiefern billiger?

Es wird billiger

Nicht unbedingt.

und du darfst auch in Umweltzonen fahren

Was du eventuell sowieso schon kannst.

In Hannover ist die Kfz-Versicherung relativ teuer!

Was möchtest Du wissen?