Welche Strafe bekommt man für das Auslösen von Feueralarm, wenn man 14 Jährig ist?

9 Antworten

Deine Tochter hat eine Straftat begangen. Ohne Vorstrafen, mit Reue und in dem Alter wird das Verfahren wohl gegen Auflagen eingestellt werden. Das können beispielsweise Sozialstunden sein. Hinzu kommen die zivilrechtlichen Folgen, welche sich (grob geschätzt) um die 1000 Euro bewegen können, die die Übeltäterin selbst zu tragen hat.

§ 145 StGB - Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln.

(1) Wer absichtlich oder wissentlich

  1. Notrufe oder Notzeichen mißbraucht oder   2. vortäuscht, daß wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Wer absichtlich oder wissentlich

  1. die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Warn- oder Verbotszeichen beseitigt, unkenntlich macht oder in ihrem Sinn entstellt oder   2. die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Schutzvorrichtungen oder die zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr bestimmten Rettungsgeräte oder anderen Sachen beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 303 oder § 304 mit Strafe bedroht ist.

Da wart mal ein wenig ab, so schlimm wirds nicht werden. Klar die Tochter sollte schon vermittelt bekommen das das Mist war und wenn sie eine Strafe bekommt ist das aus erzieherischen Gründen wertvoll. Falls es zu einer Verhandlung kommen sollte was ich bezweifel kannst Du das mit den Sozialstunden immer noch klären. Normalerweise sollte das gehen...

Wenn ihr gesagt wurde, das es sowieso nicht funktioniert, warum hat sie dann druffgedrückt? ;-)

Naja, egal ... jedenfalls werdet ihr den Feuerwehreinsatz zahlen müssen - ob sie Sozialstunden kriegt oder mit einer Verwarnung davon kommt, entscheidet das Gericht, ist auch etwas davon abhänigg, wie einsichtig sie sich zeigt ...

''Missbrauch von Notrufen'' ist jedenfalls kein Kinderkram, da reagieren die schon ziemlich ärgerlich drauf ....

Wenn die liebe Mami, den schaden nicht bezahlen will muss die Tochter nun ihren Misst alleine ausbaden und somit sozialstunden ableisten.

Das kann schon um die 10.000€ kosten. 

Ich hoffe mal nicht, dass es dazu kommt.. sonst arbeitet sie mit 20 noch ihre sozialstunden ab 

Ich glaube du wirfst hier was durcheinander. Sozialstunden wären die Folge eines Strafverfahrens und sich dabei durchaus zu erwarten. Die zivilrechtlichen Folgen, also die Kosten eines Einsatzes, kann man nicht abarbeiten, sondern muss man bezahlen. Notfalls auch noch viele Jahre später.

Da wird es mächtig Sozialstunden hageln und die Eltern werden den Einsatz, da die Kosten bezahlen müssen.

Was möchtest Du wissen?