Welche Erfahrungen habt Ihr mit Lotto-Tippgemeinschaften gemacht?

5 Antworten

Also Leute. Ich möchte euch allen ein bisschen eure Augen öffnen, bevor ihr sich in Lotto 49 mit irgendeinem Lotto-Gemeinschaft entscheidet zu spielen. Erst habe ich auch gedacht, dass ich ein Glückspilz bin, als mich eine Frau von einer solchen Gemeinschaft angerufen hat. Sie hat so schön geredet und so viel versprochen, wie in einem Märchen. Ich habe ihr geglaubt und „Ja“ gesagt und musste danach 3 Monate spielen, dabei jeden Monat 47 Euro für unglaublich viel, wie ich damals gedacht habe, Tippreihe bezahlen. Ich meinte: „Das ist super günstig, viel günstiger, als einfach in einem Kiosk für eine Tippreihe fast ein Euro zu bezahlen.“ Aber was ich nicht vorausgesehen habe und was diese Gemeinschaft erst verschwiegen hat, bevor ihr noch nicht bezahlt habt: 1) wenn ihr bereits das erste Blatt mit 166 (so war bei mir) Tippreihe per Post bekommt, könnt ihr nur dann lesen, dass alle Mitglieder dieser verdammten Gemeinschaft genauso gleiche Blätter mit genauso gleichen 166 Tippreihe bekommen, außer einer Tippreihe, die sich auf anderer Seite befindet; 2) Also, wenn ihr z.B. 1000 Euro gewinnt (was natürlich eine der schon seltensten Wahrscheinlichkeiten ist, weil eure Tipps extra unglaublich schlechte Kombinationen haben (persönlich meine Meinung nach) und es viele Tippreihe gibt, die sich nur mit einer Zahl unterscheiden), dann kriegt ihr NUR 1/100 Anteil von diesem Gewinn, weil das Alle Mitglieder dieser Lotto-Gemeinschaft gleiche Tippreihe haben und deshalb auch gewonnen haben. Im Ergebnis bekommt ihr nur 10 Euro von 1000. Ihr habt bemerkt, dass es unmöglich ist, z.B. 1 Million zu gewinnen, weil diese Million auf 100 Anteile verteilt wird; 3) Dann habe ich berechnet, wie viel eine Reihe kostet: 100 Mitglieder bezahlen 47 Euro für gleiche 166 Tippreihe – so die Lotto-Gemeinschaft bekommt 4700 Euro für 166 gemeinsame Tipps + dazu jeder bekommt eine persönliche Tippreihe. Das bedeutet 4700 Euro für 266 Tipps. Ihr seht, dass eine Tippreihe unter solchen Bedingungen 4700/266=17,67 Euro für 8 Spiele im Monat kostet. Dann für ein Spiel kostet eine Tippreihe 17,67/8= 2,21 Euro. DAS IST 4 MAL TEURER, als in einem einfachen Lottokiosk. Ich habe verstanden, dass ich verarscht wurde. Leute, MACHT das niemals mit. Das ist günstig nur für Gemeinschaften, aber nicht für euch.

Ich hoffe, dass mein Brief hilfreich für euch wird.

Wer sich privat zu einer Tippgemeinschaft zusammenschließt, sollte sich auf jeden Fall einen vorher einen Mustervertrag aus dem Internet herunterladen (gibt´s z.B. auf der Seite von Lotto Toto Thüringen). Aber auch bei http://www.tipp24.de habe ich recht gute Erfahrungen gemacht, wenn man auch das minimierte Risiko damit erkauft, dass im Gewinnfall meist nur Kleingeld rausspringt.

Mann hört ja nix gutes.Auf den GROßEN GEWINN kann man auch lange warten,weil es sooooo viele tipgemeinschaften gibt die am ende das gleiche ergebnis erzielt haben und das Geld wird am ende auf alle verteilt.

Natürlich gewinnen Tippgemeinschaften öfter als gewöhnliche Einzelspieler. Angenommen, sie füllen immer tausend Felder aus und Du nur zehn, dann gewinnen sie hundert Mal so oft wie Du. Dein Gewinn gehört aber nur Dir allein; bei der Gemeinschaft musst Du teilen. Bist Du mit zehn Feldern beteiligt, erhältst Du auch nur ein Hundertstel des Gewinns. Was bringt es also, gemeinschaftlich zu spielen? In der Praxis bekommst Du kein Hundertstel weil die Manager bezahlt werden müssen, die Werbung, die Verteilung der Versand, u.s.w. . Es gab auch schon Fälle, wo das Spielgeld gar nicht erst eingesetzt wurde, Kleingewinne aus der Portokasse beglichen wurden und bei einem Großgewinn der Betrug aufflog. Na, da möchte ich Dich hören!

Hallo, solange ich meinen exakten Gewinnanteil ausge-zahlt bekomme, den ich mir ausgerechnet habe und noch bischen was dazu, weil ich es nur circa ausrechnen kann, solange bin ich zufrieden ! Und mit der Gemeinschaft habe ich mehr gewonnen als allein, weil nun mal mehr Tippreihen spielen .

Lasse die Finger von diesen sogenannten Tippgemeinschaften. Außer dem Veranstalter wird kein Mitglied gewinnen - außer an Erfahrung.

Wir haben im Büro eine Tippgemeinschaft gegründet. Pro Woche zahlt jeder einen kleinen Betrag. Auch hier sind keine großartigen Gewinne zu verzeichnen. Viel mehr Spaß haben wir jedoch, wenn wir in aller Regelmäßigkeit den Überschuß aus der Lottokasse verprassen. Wir kennen bald alle Lokale aus der Umgebung.

Hallo, diese Tippgemeinschaften kenne ich, das hat sich aber immer gelohnt .

Was möchtest Du wissen?