Welche Bedrohung ist strafbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du selbst bist offenbar bisher die einzige, die Ahnung hat, wovon sie spricht.

Du siehst das vollkommen richtig. Nur das Bedrohen mit einem Verbrechen ist strafbar, also mit einer Tat, deren Mindestmaß 1 Jahr Freiheitsstrafe beträgt. Klassischerweise also Sätze wie "Ich bring dich um". Vergehen reichen dafür nicht aus.

(Gefährliche) Körperverletzung oder Fotos mit creepy Zeugs drauf zählen daher tatsächlich nicht dazu. Das darf man sagen / machen, ohne sich einer Bedrohung strafbar zu machen.

Bei den Fotos sind natürlich Persönlichkeitsrechte und das KunstUrhG zu beachten.

Vielen Dank. Ich hab aber überhaupt keine Ahnung davon nur 5 min Wikipedia benuzt😉

@Kerosine

Damit bist du den anderen Antwortenden aber schon weit voraus ;-)

(Gefährliche) Körperverletzung oder Fotos mit creepy Zeugs drauf zählen daher tatsächlich nicht dazu. Das darf man sagen / machen, ohne sich einer Bedrohung strafbar zu machen.

Damit macht man sich aber dar Nachstellung gemäß § 238 strafbar, denn dort steht:

diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines ihrer Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehenden Person bedroht oder
@Traveller24

Bitte den gesamten Tatbestand betrachten:

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt, die geeignet ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu beeinträchtigen, indem er beharrlich
[...]
4. diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines ihrer Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehenden Person bedroht

"Beharrlich" bedeutet nicht nur ein oder zwei mal, sondern über einen längeren Zeitraum.

"Schwerwiegend" ist die Lebensgestaltung nicht schon beeinträchtigt, wenn man sich belästigt fühlt und ggf. einfache Gegenmaßnahmen ergreift, sondern erst, wenn man aufgrund der Nachstellung eine erhebliche Änderung seiner Lebensgestaltung vornimmt.

@AntonAntonsen

Bei dem "beharrlich" stimme ich dir zu. Allerdings ist bei den Beschreibungen des Fragestellers ein "schwerwiegend" m.E schon gegeben. Wenn mir jemand Bilder meiner Kinder mit "creepy Zeug" drauf zuschickt, dann ist das eine schwerwiegende Beeinträchtigung. Ich hab mal miterleben dürfen, wie sehr so etwas in das Leben eines Menschen eingreift.

Neben dem Paragraphen für Bedrohung gibt es da auch noch den § 238, der Nachstellung (Und Androhung von Körperverletzung) unter Strafe stellt.

Du solltest ernsthaft vorsichtig mit deinen Aussagen und 'creepy' Gewalt- Fantasien sein. Denn du stehst nicht ohne Grund unter gesetzlicher Betreuung. So wie es wirkt, bist du nicht nur nicht in der Lage für dich Entscheidungen treffen zu drüfen- du bist möglicherweise auch eine Gefahr für Andere. Solllest du also weiter damit auffallen könnte es durchaus passeiren, dass du für länger erneut in eine Psychatrie eingewiesen werden musst- zum eigenen Schutz und Schutz anderer.

Zurchnungsfähig wirkst du auf diese Art in keinster Weise.

Und JA- diese Art Schilderungen sind Strafbar- kein Delikt und auch keine Vergehen- sondern eine ernste Angelegenheit.

Gefährliche Drohung, Nötigung, Nachstellung (stalking)- das 'nur' bei nicht Ausführung sind dies Straftaten und werden auch so geahndet- bei dir allerdings eher mit einer Einweisung.

Solltest du diese Fantasien in die Realtität umsetzen hast du vermutlich ein Ticket für immer in einer Psychatrie.

Hast du die ganze Diskusion hier eigtl gelesen? Weil dann versteh ich nicht ganz was du sagen wilst

Ich verstehe dich nicht... In beiden Fällen trifft der Straftatbestand von Bedrohung voll zu, deine Beispie sind doch sehr ausführlich beschriebene Verbrechen.

gefährliche Körperverlezung ist nur ein Vergehen und creepy Zeug sagt ja nichts konkretes aus was du machen wirst

Dann definieren bitte mal creepy Zeugs!

@geven1

Irre Sätze Gesichter durch gestrichen so sach

Ist alleine schon Stzrafbar weil du Fotos von fremden Kindern machst, dazu kommt das du ja nicht nur darauf rum malst sondern die Bilder mit einem Hintergedanken an die Person übermittelst. Und das ist eben eine Straftat.

@geven1

Es ist nicht strafbar, Fotos fremder Kinder zu machen.

@AalFred2

Ja dann geh mal Fotos von fremden Kindern machen du besserwisser. Ich werde echt diese Plattform verlassen. Noch nie so viele bescheuerte und zum Teil besserwisserische ungelernte Sonderschüler auf einem Haufen gesehen. Jeder will was wissen aber hat nur Bullshit in seinem minderwertigen Schädel. Die Unterschicht kotzt micht echt an! Verblöded, asozial, kriegt nichts gebacken aber will alles wissen.

Du checkst den Unterschied nicht oder? Körperverletzung ist wenn du jemanden sagst.. Ich hau dir aufs Maul oder Ich trete dir ins Gesicht... Wenn du aber mit einer Waffe wie einem Messer jemandem drohst ihm die Arme aufzuschneiden ist das schon ein im Vorfeld geplantes und angekündigtes Messerattentat. Also Drohung mit Mord. Ist doch ganz einfach im Gesetzbuch definiert. Aber die Frage ist, warum willst du das eigentlch wissen?

@geven1

Ja aber für Angriff mit Messer ohne Mordversuch giehbts ja grad den Extra Paragraf gefährliche Körperverlezung

Zum Thema Vergehen übrigens. Ein wiederholtes Vergehen (also wenn du zwei mal von einer Person wegen einem Vergehen angezeigt wirst) ist das auch eine Straftat und kein Vergehen mehr. Weil du dann ein Wiederholungstäter bist und das erste mal keine Warnung war. Also wenn dein Kumpel beim zweiten mal einfach lügt du hättest ihm gedroht, dann ist es für dich dumm gelaufen. Das ist ein Rechtsstaat, da sitzen die schlauen Leute am längeren Hebel und nicht die Blindgänger die jemandem drohen... Das sind die Looser

@geven1

Wenn du keinerlei Ahnung hast, musst du dich hier nicht beteiligen.

Mein Vater leitet eine Kanzlei und ich hatte ein Jura Studium also lass den Kopf zu und rede mit Leuten aus deiner Einkommensschicht. Woher hast du dein Wissen denn? Von Barbara Salesch und RTL?

@geven1

Wie süß. Der Hausmeister leitet die Kanzlei nicht und eine Uni hast du höchstens von außen gesehen. Deine Ausführungen sind stilistisch ebenso schlecht wie inhaltlich. Allein schon deine Unterscheidung zwischen Vergehen und Straftat zeigt, dass du keinerlei Ahnung hast. Sowohl Vergehen als auch Verbrechen sind Straftaten. Hier geht es allerdings um die Unterscheidung zwischen ebendiesen. Wobei das für dich eindeutig zu hoch sein dürfte.

@AalFred2

Ein Vergehen ist eine Ordnungswiedrigkeit und ein Verbrechen eine Straftat du Besserwisser. Aber fi**t euch in dieser Community. Den Mist muss ich mir nicht geben. Viel zu reich für euch Sonderschüler... Ich meld micht jetzt ab hier.

Nein Arme aufschlitzen ist ja ein Verbrechen, also drohst du jemandem ja ein Verbrechen an! Das fällt in diesem Fall sogar unter Morddrohung und kann bis zu 3 Jahre bedeuten.

gefährliche Körperverlezung ist nur ein Vergehen meinte nicht die Schlagader

Das hat damit nichts zu tun. Wenn ich sage ich steche dich ab, ist das auch eine Morddrohung, auch wenn ich dann sage ich wollte dir nur in den Fuß stechen. Und auch bei einem Fußstich könnte jemand stereben... Fakto: Morddrohung

@geven1

Das kann fast nicht sein dann müsten ja alle statt mit Körperverlezung wegen Mordversuch angeklagt werden

Was möchtest Du wissen?