wasserschaden nach verdecktem Baumangel

2 Antworten

Problem ist, dass Deine Versicherung wohl die Kosten der Schadensbeseitigung für den Leitungswasserschaden übernehmen wird. Vermutlich möchtest Du jedoch darüber hinaus noch die nun bekannt gewordenen Baumängel beseitigen lassen - und das ist dann, soweit es über die "reine" Schadenbeseitigung hinaus geht, nicht mehr Gegenstand Deiner Gebäudeversicherung.

Gehöhren neue Fliesen oder e.strich oder neue Dämmplatten zum wasserschaden,oder sind das schon Baumängel....es wurden damals keine wasserfeste Platten verwendet

@1234Findus

Was genau hat deine Versicherung denn abgelehnt? Sämtliche Kosten zur Beseitigung der Schadenursache, die Nässeschäden oder wurde gekürzt?

Vermutlich wurden hier nur die Reparaturkosten der Schadenursache abgelehnt, da es sich nicht um einen versicherten Rohrbruch handelt, oder? In deinem Fall liegt die Ursache ja bei der Silikonfuge bzw. bei den falsch angebrachten Fliesen. Ursache war ja dann kein defektes Rohr, somit wäre die Behebung der Schadenursache leider nicht versichert. :-(

wie wird denn das sein,denn die Rigipsplatten sind ja hin,das ist doch durch das wasser kaputtgegangen.Wenn die Baufirma aber vor 18 jahren nicht so ein Mist gemacht hätte wärees ja nicht soweit gekommen.Wie rechnet man sowas,das ist wasserschaden,das Baumängel,wie wird das aufgeteilt.Hab heut schon mal den Rechtsschutz informiert.

Was möchtest Du wissen?