Was tun bei Mobbing durch psychisch krankem Nachbarn?

2 Antworten

Viel mehr als die Polizei einzuschalten kannst du wohl leider auch nicht tun. Ich hätte jetzt gedacht wegen der Plakate und auch wegen des versuchten Einbruchs müsste man eigentlich was machen können, aber kenne mich da nicht so gut aus und wenn die Polizei sagt das reicht nicht … Eigentlich schade, dass es wirklich erst zu Gewalt kommen muss, gerade dich Mörderin zu nennen ist ja schon rufschädigend.

Je nachdem, um welche Website es geht, könntest du da eventuell die Beiträge melden. Wenn es seine eigene ist, schauen ob du da einen Ansatzpunkt findest. Und dem bereits gegebenen Rat, dich an einen Anwalt zu wenden, würde ich mich anschließen.

Hier wird das auch empfohlen:

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/was-tun-gegen-cyber-mobbing-1437727.html

Nun weiß ich leider nicht, inwiefern die psychische Erkrankung etwas an der Vorgehensweise ändert. Fakt ist aber, dass es eine belastende Situation ist, die dich auf Dauer ja auch krank machen kann. Suche dir daher auf jeden Fall Unterstützung, rede mit anderen darüber, friss es nicht in dich hinein, wenn du merkst, es belastet dich.

Hier habe ich noch ein Forum gefunden, vielleicht hilft es dir ja auch ein wenig, wenn du dich mit anderen Betroffenen austauschen kannst:

http://forum.mobbing.net/forumdisplay.php/10-Nachbarschaftsstreit-Mobbing-durch-Nachbarn-Probleme-zwischen-Mietern-und-Vermietern

Hast Du mal einen Anwalt hinzugezogen?

Dass Polizei hier derzeit nichts tut, kann ich bis zum gewissen Grad noch verstehen. Aber dennoch hast Du Rechtsmittel.

Ob nun psychisch krank oder nicht. Es gibt aus meiner Sicht Dinge, die gehen keinesfalls.

Lass Dich anwaltlich beraten. Vielleicht ergibt sich eine Lösung.

Alles Gute!

Psychisch kranker Nachbar stalkt/belästigt mich. Was kann ich tun?

Hallo liebe Leute!

Ich bin gerade in folgender Situation:

Ein Nachbar ist psychisch krank. Laut eigener Aussage hat er Schizophrenie und hört Stimmen. Er hat vor einem Monat mit einem Hammer alle Glasscheiben in unserem Treppenhaus (ein Mehrfamilienhaus) zerschlagen und wurde von der Polizei abgeholt, war aber eine Woche später wieder da.

Das würde mich nicht kümmern, wenn ich mich von ihm nicht gestalkt fühlen würde. Er ist mein direkter Nachbar und hört, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme oder morgens aufstehe. Spät nachts klingelt er an meine Tür und lässt nicht ab bis ich öffne. Dann geschehen unterschiedliche Dinge. Ab und zu möchte er sich Dinge oder Geld leihen. Lehnt man ab, kommen Beleidigungen und Ärger.

Seit einiger Zeit zeigt er außerdem ein ungesundes (und von mir unerwünschtes) Interesse an mir. Er klingelte schon mal, um mir zu sagen dass ich gerne seine Freundin werden dürfe (genauer Wortlaut) und ihn besuchen möge. Als ich ablehnte, fragte er, ob ich ihm meine Wohnung zeigen würde. Ich habe daraufhin deutlich und freundlich geäußert, dass ich kein Interesse habe, ihn näher kennenzulernen und weiter mit ihm zu tun zu haben. Er solle das Klingeln bei mir unterlassen und mich in Ruhe lassen. Er ignorierte dies und hat mir heute wieder irgendwelche Sachen vor die Tür gelegt.

Am Mittwoch stahl er meine Fußmatte, die mir meine Vormieterin überlassen hatte. Als ich einen Zettel in den Flur hängte, auf dem ich Nachbarn um Hinweise bat, meldete sich besagter Nachbar mit der Behauptung, die Vormieterin habe ihm das besagte Teil versprochen. Als ich ihm sagte, ich hätte mit ihr telefoniert und dass die Vormieterin nichts davon wüsste, wurde er furchtbar wütend und schrie rassistische Beleidigungen über meine Vormieterin.

Ich habe dem Mann wiederholt klar und deutlich gesagt, er soll mich in Ruhe lassen, doch ohne Erfolg. Ob polizeiliche Schritte möglich sind, bin ich nicht sicher - als psychisch kranker Mensch scheint er für den Justizvollzug wohl unantastbar zu sein.

Mein Mietvertrag hat gerade angefangen und läuft für ein Jahr und ich würde auch ungern wegen so etwas umziehen müssen. Fest steht aber, dass ich das so auch nicht ertragen kann, da ich mittlerweile extrem gestresst bin wegen dieser Situation und ehrlich gesagt auch um meine Sicherheit fürchte - ich bin nur nicht sicher, ob ich das gegenüber der Polizei ausreichend belegen kann.

Was ist in so einer Situation zu tun und wie soll ich mich verhalten?

Danke im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Nachbarn streiten sich den ganzen Tag, Ruhestörung. Was soll ich tun?

Unsere Nachbarn (die ungefähr letztes Jahr eingezogen sind) scheinen ein Familienproblem zu haben, bei dem ich mich nicht einmischen möchte. Die Mutter von 3 Kindern hat ein krankes Kind, was früher für einen mehr oder weniger langen Zeitraum in einem speziellen Unterkunft für aggressive Kinder gelebt hat. Sie ist krank (irgend eine psychische Krankheit die Aggressionen auslöst) und nimmt auch regelmäßig irgendwelche Tabletten dagegen, das ist mein bisheriger Wissensstand. Seitdem sie wieder zurück zu ihrer Familie eingezogen ist, herrscht nur noch reinster Terror. Täglich wird gestritten, geschrien und es kommt zu “kleinen“ Auseinandersetzungen (das war ja noch nett ausgedrückt). Was mich aber auch besorgt, ist, dass auch die Mutter zu derart starken Aggressionen in der Lage ist und sogar ihre Kinder schlägt. Ob dass so ist, dass weiß ich nicht, aber ich höre das (wir haben eine sehr hellhörige Wohnung). Ich kann Schreie hören, Schläge (es sind Schläge, dafür lege ich meine Hand ins Feuer) und immer wieder weinende Kinder und eine sehr laute Mutter. Ich möchte ihr nichts vorwerfen da ich die jetzige Situation nicht kenne, aber normal ist dass nicht und ein Fall für die Polizei oder das Jugendamt ist es allemal! Dass eine Kind bezeichnet seine Mutter sogar als “S.ch*.ampe“, “H**re“ und viel schlimmere Dinge, die ich jetzt nicht auflisten möchte. Ich bin sehr besorgt aber auf der anderen Seite auch sehr wütend, da diese Streitereien einfach laut sind und nerven. Täglich wird das Treppenhaus vollgeschrien, ich muss mir das Geschreie der Mutter anhören und viele laute “Knälle“ (als ob man etwas aus Wut auf dem Boden wirft). Es passiert zwar nicht immer in den Ruhezeiten, aber als Ruhestörung würde ich es schon durchgehen lassen. Ich, als Minderjähriger kann und möchte ich auch nicht mit ihr reden. Kann man da was machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?