Was spricht denn gegen Todesstrafe für Kinderschänder?

Support

Liebe/r sandykuecken,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

36 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sandy!

Deine Wut über dieses Thema kann ich sehr gut nachvollziehen, denn ich habe selbst einen kleinen Sohn. Kinderschänder sind wirklich das Letzte und sollten auf jeden Fall härter bestraft werden. Auch Therapien halte ich für fragwürdig, da die Täter selbst zugeben dass es ihnen nicht viel bringt. Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass man Neigungen nicht therapieren oder ändern kann.

Nun zu Deiner Frage: Ich weiß nicht, ob es besser wäre, Kinderschänder zu töten. Amerika liefert ja ein gutes Beispiel dass man trotz der Todesstrafe weiterhin sehr hohe Kriminalitätsraten hat. Weiterhin wäre es für einen Rechtsstaat natürlich auch fragwürdig, Menschen umzubringen, ich persönlich finde das eher primitiv. Außerdem sitzen in Amerika viele unschuldige Menschen in den Todeszellen und es wurden auch schon einige von ihnen hingerichtet. Aber es sollte sich bezüglich der Strafe einiges ändern. Es sollte darüber hinaus mehr Aufklärung in der Bevölkerung geben, auch die Kinder müssen besser zu diesem Thema aufgeklärt werden. Den Bertoffenen sollte mehr Unterstützung und Hilfe angeboten werden, denn sie sind oft allein mit ihrem Schmerz. Ich finde, dass die Bevölkerung sich mehr austauschen sollte, um ein gerechteres Strafmaß für solche Mensche zu beschließen.

Ich hoffe wirklich, dass sich da mal etwas tut...

das kann ich so unterschreiben!

und immer reden reden reden

in der zeit machen kinderschänder weiter

mal schauen ob der täter xy geheilt ist

oh nein war er doch noch nicht soweit

wie doof für die kinder

nein in deutschland werden die täter verhätschelt und getätschelt

was bringt aufklärung

für so ein kind ist das leben vobei

wenn es nicht damit klarkommt

wär nicht schade wenn man sollche menschen aus der welt schaft

Kann der Antwort so nicht zustimmen weil nicht in jedem Fall der Täter für sein handeln verantwortlich ist. Wenn dann keine Verantwortung vorliegt dann kann man jemanden auch nicht bestrafen Das ist genauso wie wenn jemand Alkohol trinkt und nicht mehr weiß was er tut

@mgrasek100

ach das ist ne super erklärung

ich wusste nicht was ich tue

tut mit leid für das kind

also so soll es sein derjenige lebt dann einfach weiter und alles ist lustig

du hast echt kein plan

**MENSCHEN SIND FÜR IHRE TATEN VERANTWORTLICH

UND MAN MUSS HLT SEIN HIRN BENUTZEN

WENN ICH BESOFFEN BIN IST DAS KEINE AUSREDE EINFACH ZU TUN WAS ICH WILL **

was sagt man dem kind sonst das niemand bestraft wird und das es einfach pech hatte oder was

Es gibt in Deutschland auf die Bevölkerung bezogen nicht mehr Kinderschänder als in anderen Staaten in Europa.

Es gibt keinen Grund, die Strafen anzuheben.

Ich bin der Meinung diese Verbrecher sollten lebenslänglich in die geschlossene Psychiatrie. Und damit meine ich auch lebenslänglich!

Man sollte niemals das Böse mit dem Bösen vergelten; auch wenn es schwer ist. Sonst werden von manchen diese Verbrecher noch zu Märtyrern gemacht

Die Mütter  zu Mörderinnen /Henkerinnen machen-da bin ich dagegen.

Selbst einige Peitschenhiebe für die Verbrecher können das Verbrechen an den Kindern auch nicht mehr ungeschehen machen

ich bin gegen die Todesstrafe weil man dadurch andere ebenfalls zu Mördern macht.

Das Auge um Auge Zahn um Zahn war im Alten Testament

In einem zivilisiertem Land sollte es besser aussehen.

Die Todesstrafe ist kein MIttel zur Abschreckung.

Und 23 mal lebenslänglich (Langhans) ist das wesentlich treffender! Wenn man so einen dann allerdings nach 25 Jahren wieder rauslässt, dann versehe ich die Welt nicht mehr.

Auch Rössler und Degowski, die beiden Entführer und Mörder von Gladbeck, laufen wieder frei rum.

Und eine letzte Anmerkung, da aktuell: es wird darüber anchgedacht, diese IS-Kämpfer (ehemals Deutsch) zurück zu holen. Am besten gleich mit einer Mindestrente versehen. *kotz*

Jeder soll die Möglichkeit bekommen, wieder freigelassen zu werden.

Das sagt das Bundesverfassungsgericht.

Ich verstehe den Ärger und die Missachtung die man solchen Menschen entgegenbringt. Dennoch darf man sich nicht auf die gleiche Stufe wie der Schänder stellen und ihn einfach ummurksen. Das ist weder Moralisch noch Christlich.

Wenn es eine Todesstrafe geben würde, kämmen einige Psychoparten auch sehr leicht davon, da sie auf Grund ihrer anderen Denkensweise absolut keine Angst vor dem Tod haben. Was bringt das die Todesstrafe.

Wer will dafür die Hand ins Feuer legen, dass alle Beweise korrekt und sauber sind. Es gibt genügend verurteilungen in den USA wo bis zum zeitpunkt der Vollstreckung alles zu 100 % klar erschien und danach hat man bemerkt das der Falsche ermordet wurde.

Also eigentlich spricht nix für eine Todesstrafe. Was aber nicht heißt das ich denke das Schänder eine gerechte Strafe in Deutschland bekommen

Christlich? Ja selbstverstänlich, wenn man bedenkt, wieviele dann umgebracht würden, oder? Aber ansonsten gute Antwort.

HALLO als Kinderschänder bekommt man 2 Jahre auf Bewährung

und fü+r raubkopien 5 Jahre

was ist daran gerecht lies dsoch mal zeitung

das stimmt nicht in den fällen gab es keine 100% sicherheit

das sie unschuldig bzw schuldig sind und es war dann ein fehler wenn sich hinterher die unswchuld rausstellt

aber wenn die schuld zu 100% erwiesen ist dann stellt sich hinterher kaum raus das er unschuldig ist

man kan natürlich auch wie in deutschland die kinderschänder in watte packen und hoffen das sie es nicht nochmal tun

den hier werden die täter geschützt und betüdelt weil sie ja so arm sind und nichts dfafür können was sie tun

es steht dir frei eine petition beim deutschen bundestag einzureichen, jedoch wirst du wenig chance haben das diese petition bearbeitet wird. ich kann dich verstehen, aber generell finde ich das überzogen. an der stell kann man aber mehrfach lebenslänglich fordern. man muss nicht immer gleich töten wollen nur weil einem der kragen platz bei den kinderschändern.

mehrfache lebenslange freiheitsstrafen sind im deutschen strafrecht nicht vorgesehen.

@flirtheaven

Das stimmt, also rechnen wir uns mal aus was passiert, wenn ein junger Spund von 25 Jahren Kindermisshandlungen betreibt! Sowas geht doch nicht!!!

@flirtheaven

was nicht ausschliesst das man durch gute arumentation eine solche in das strafrecht einbringen kann.

@sandykuecken

dann käme wenn es so ein gestz gibt heraus das er 100 ist zb. wenn er rauskommt.

@sandykuecken

aber todesstrafe ist keine lösung. ich bin auch der meinung, dass verbrechen gegen die sexuelle selbstbestimmung zum teil den status von kapitalverbrechen haben sollten und die mindeststrafen angehoben werden sollten. aber körperliche strafen haben in einem rechtsstaat nichts zu suchen!

@dogit

Glaubst du das wirklich?

@flirtheaven

da gebe ich dir recht. körperliche strafen sind nicht okay, auch wenn kinderschänder/innen ja auch körperlichen schaden anrichten.

@sandykuecken

versuche es doch mal mit einer petition. ich meine sind wir doch mal realistisch, was die schänder/innen an strafe bekommen ist eine lachnummer, 75 jahre wären doch das mindeste.

@dogit

ich glaube wir wären schon weiter, wenn man solche taten als kapitalverbrechen werten und die verjährung abschaffen würde.

@sandykuecken

betreibt??

WARUM KANN SO JEMAND NICHT IN DEN KNAST bis er abkratzt??

ICH VERSTEH DEIN ARGUMENT NICHT

oder ich sehe vielmehr keins

Was möchtest Du wissen?