Was passiert, wenn die Polizei Minderjährige um.zwei Uhr nachts rumlaufen sieht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Du liegst richtig. Du darfst so lange raus wie es dir deine Eltern erlaubt haben.
  2. Es kann dennoch sein, dass die Polizei dich zuhause abliefert, wenn sie dies für nötig erachtet. Entweder weil du beispielsweise betrunken bist oder dich an Örtlichkeiten aufhälst, die eine Gefahr darstellen könnten. In diesem Fall wirst du nachhause gebracht oder kannst auf der Dienstelle abgeholt werden. Das nennt sich Verbringungsgewahrsam.

Nichts. Wenn du die Erlaubnis deiner Eltern hast, solang draußen rumzustromern können die dir nix anhaben (außer du stehst im Verdacht eine Straftat zu begehen bzw. hast Koffer dabei und willst wohl ausreißen). Diese Beschränkungen 21 Uhr (12 Jahre) 22 Uhr (14 Jahre) 24 Uhr (16 Jahre) gelten nur für Gaststätten bzw. Diskotheken.

Wenn ihr nur von A nach B geht, dann passiert nicht viel. Wenn Ihr euch aber an boesen Plaetzen rumtreibt, gibt es zu Recht Aerger.

Nichts, nur wenn sie dies in einer Disco antrifft, bekommt der Discobesitzer eine Anzeige. Da aber das Jugendschutzgesetz nur für Discos und Gasstätten , Kinos. etc. gilt , kann die Polizei , außer möglicherweise eine Personenkontrolle, gar nichts machen wenn sie Jugendlich in eine Stadtpark od. so antrifft.

Es gibt kein Gesetz dagegen, soweit ich weiß. Es kann aber sein, dass sie so nett sind und dich nach Hause fahren.

Das ist mir mal in dem Alter passiert, wir waren allerdings zu dritt auf einem Mofa. ;) Der hat uns brav nach Hause gefahren, das war es, war allerdings eine Zivilstreife, der wohl eigentlich anderes zu tun hatte.

Was möchtest Du wissen?