Was gibt es für ein schnelles Fortbewegungsmittel, das man im Zug kostenlos mitführen darf?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ein Kick-Roller müßte doch eigentlich dafür geeignet sein. Gefaltet paßt er unter die Sitzbank und sogar in die "Gepäck"ablagen. Ein ausrangierter Sack für Zeltstangen dürfte als Verpackung herhalten können...

LG andisazi

Hallo Mensch !

Du hätttest deine Frage ein wenig prezieser stellen müssen .

Aus dem Stand heraus - und ohne deine Anspruch auf die Qualität deiner "Fortbewegungsart" zu kennen , kann ich dir nur "Inlienskäter" als schnelles und ohne mit Zusatzkosten verbundenes Fortbewegungsmittel empfehlen .

Die Inliener kannst du zum mitnehmen im Zug bequem in einen Rucksack verstauen,denn wenn du auf diese Art der Fortbewegung umsteigst, brauchst du auf jeden Fall einen Rucksack um deine andern persönlichen Sachen zu transportieren .

Denke dann aber auch daran dir das nötige Equiment wie Sturzhelm udgl. zu kaufen !

Ich hoffe dass ich dir deine "Verkehrstechnische Fortbewegunsfrage" beantworten konnte .

Ich nehme auf meinem Arbeitsweg (Gegend Leipzig) mein Rad kostenlos mit. Wenn nicht möglich, dann Cityroller zum Klappen.Oder ein richtig teures Klapp-Minirad.

Wenn man fit ist, ist man mit den Beinen schnell.
In der Regel führt man diese sogar mit und können nicht so einfach gestohlen werden.

Vollkommen korrekt XD Aber es soll ja auch Fortbewegungsmittel geben, mit denen man noch schneller ist. Der Mensch hat ja nicht umsonst das Rad erfunden. Aber wenn man seine Beine in die Hand nimmt, ist man tatsächlich relativ schnell xD

Faltbike mit rennrad austatung oder wenn man beim rennrad die räder rausnimt müste das als gpäck gelten

Was möchtest Du wissen?