Was bedeutet "Selbständiger Betrieb eines Erwerbsgeschäfts"?

3 Antworten

Hey, ich weiß, etwas spät, aber: Ich habe so eine Genehmigung durch das Vormundschaftsgericht erhalten. Bei mir war das im Amtsgericht. Deine Eltern müssen für dich nur einen Antrag auf "Genehmigung zum selbstständigen Erwerb eines Erwerbsgeschäfts nach §112 BGB" stellen.

Das befugt dich dann selbst ohne deine Eltern ein Unternehmen gründen und führen zu dürfen. Du musst aber einen Businessplan anfertigen und zum Termin mitbringen. Viel Glück!

Ich verstehe den Text so, daß man das Geschäft trotz Minderjährigkeit (mit entsprechenden Zustimmungen) selbst gründet und damit auch betreibt.
Das Management des Geschäfts kann dann durch den Betreiber anderweitig vergeben werden.

Danke für die Antwort.

Das heißt, wenn die volljährige  Person A ein Unternehmen gründet, und mit der Einverständnis der Eltern der minderjährigen Person B, eine geschäftliche Vollmacht an Person B erklärt, kann man das Familiengericht umgehen, da Person B das Unternehmen nicht betreibt sondern lediglich eine Vollacht erhalten hat?!

MfG Luke

@SimonIndustries

Würde ich so sehen, bin aber kein Jurist.

Wesentlich ist m.E. daran, daß A haftet, im anderen Fall würde B trotz Minderjährigkeit haften.

Das hat m.E. mit den altersabhängigen Definitionen von Geschäftsfähigkeit zu tun.

Das ist jede selbstständig ausgebübte Tätigkeit mit Gewinnabzielungsabsicht.

DH, so ist es.

Was möchtest Du wissen?