Warum kann man bei Amazon manchmal nur mit Kreditkarte zahlen?

Amazon Bestellung  - (Geld, Amazon, Bestellung)

5 Antworten

Als du dich bei Amazon angemeldet hast und die Amazon-AGB bestätigt hast, da hast du zu gestimmt, dass Amazon von dir eine Kreditkarte fordern darf.

Wenn Amazon nun von diesem Recht Gebrauch macht und von dir eine Kreditkarte fordert, weil andere Zahlungsarten bei dir als zu unsicher eingeschätzt werden, dann musst du das so akzeptieren oder woanders bestellen.

Bankeinzug ist für den Verkäufer vergleichsweise unsicher, da die Einlösung nicht garantiert ist und der Kontoinhaber der Abbuchung noch nach bis zu acht Wochen widersprechen kann. Daher wird bei größeren Beträgen oder häufigeren Bestellungen von Amazon oft eine Kreditkarte verlangt.

Lösung: Kreditkarte beschaffen und als Zahlungsmittel angeben. Eine normale Bankkarte (z.B. Girocard/Maestro/ V PAY) ist keine Kreditkarte.

Amazons Verhalten was die Zahlungsmöglichkeit angeht ist schon seit Jahren immer wieder in den Diskussion. Viele können die Entscheidungen nicht nachvollziehen, zumal Amazon auch nicht sagt, warum auf einmal nur noch Kreditkarte geht.

Wenn Amazon nun bei dir auf einmal nur Kreditkarte akzeptiert, so musst du das hinnehmen oder woanders kaufen.

In dem Feld sollst du Kreditkartendaten eingeben nicht was auf deiner Sparkassenkarte steht. Daher klappt es nicht.

Ich hatte dieses "Problem" auch schon einmal.

Als ich dann bei Amazon diesbezüglich nachgefragt hatte teilte man mir mit, dass die angeforderte Änderung der Zahlungsinformation mit dem Limit der maximalen Bankeinzugshöhe zusammenhängt.

Dieses Limit wird jeden Monat neu gesetzt und wenn Du diesen Wert überschreitest verlangt Amazon dann eine Kreditkarte. Dem kannst Du nur entgegenwirken, indem du dein monatliches Limit (keine Ahnung wie hoch) nicht voll ausschöpfst, oder Dir eine VISA-Karte besorgst.

Letzteres würde ich persönlich aber nicht machen, weil die Gefahr, kaufsüchtig zu werden, recht groß ist. Auch wenn jetzt viele aufschreien und sagen "mir kann das nicht passieren" sind es doch eigentlich genau DIESE Menschen, die am ehesten der Sucht verfallen.

Amazon macht es wiePayPal. Beide verlangen seit einiger Zeit als zusätzliche Sicherheit die Hinterlegung einer Kreditkarte, sonst kannst Du nicht mehr mit PayPal bezahlen oder bei amazon kaufen. Außerdem merken sie so schnell, wer minderjährig ist und sich unter falschen Voraussetzungen angemeldet hat.

Was möchtest Du wissen?