Warum ist eigentlich Hundekot verboten - Pferdeskot aber nicht?

5 Antworten

Auch Pferdekot müsste eingesammelt werden - hinter Karnevals- und anderen Umzügen fährt deshalb auch die Müllabfuhr mit einem Kehrwagen . Es gibt aber einen gewaltigen Unterschied zwischen den beiden Hinterlassenschaften: Pferdeäpfel sind rein pflanzlich, stinken deshalb nicht wie Hundekot und verwesen viel schneller.

Beides ist von den dafür Verantwortlichen zu entsorgen ...

Und in einer Stadt, wo es noch Fiaker gibt, da kannst du beobachten, dass die Pferde unter ihren Schweif Beutel umgebunden haben. Damit werden diese "Rossäpfel" gesammelt ... und sie werden sogar noch verkauft.

An Hobbygärtner ... an Blumenzüchter ...

Pferdemist ist ein sehr begehrter Dünger ... allerdings darf man ihm nicht "frisch" auf Pflanzen bringen ... er würde die Pflanze "verbrennen", weil er noch zu scharf ist und erst verrotten muss.

Pferde sind Pflanzenfresser. Deshalb haben sie keine für die Umwelt schädlichen Bakterien im Magen die mit ausgeschieden wird. Aber es ist nicht so das Pferdekot nicht weggeräumt werden muss. Einmal habe ich zugesehen wie ein Pferd bei MC-Drive entlang geritten ist und dort hingemacht hat. Der MC-Donalds hat dem Bestizer eine Schaufel in die Hand gedrückt und er musste es weg räumen :D

Wahrscheinlich weil der Pferdekot oft als Düngemittel genutzt wird. Aber ansonsten: du hast völlig Recht und ich rege mich auch immer auf. Im Wald sind ständig Pferdeknödel auf dem Weg, genauso ekelig wie das von Hunden. bäh.

Pferdekot muss auch eingesammelt werden, ist aber für die besitzer ewtas umständlcih. somit wo kein kläger kein beklagter

siehst du es und rufst das ordnungsamt, können sie den reiter verpflichten es zu beseitigen.

in ländlcihen gegenden muss man mit soi etwas sogar rechenn. das gehört dazu

Was möchtest Du wissen?