warum ist autofahren erst ab 18?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, gewissermassen hat Dein Vater recht. Mit 18 ist man schliesslich Volljährig, vom Gesetz her reif genug um die Verantwortung zu haben das für das Führen von Autos nötig ist. Ich weiss jetzt gar nicht ob es immernoch so ist, um schwere LKW fahren zu dürfen muss man Erwachsen sein. Volljährig reicht nicht, also 21. Erst dann wird man als genügend reif gesehen auch Verantwortung für dieses Gewicht zu übernehmen.

Natürlich setzt Autofahren eine gewisse Reife voraus. Aber da ein Wesenstest für jeden einzelnen der meint er sei reif genug für den Führerschein aber ein klein wenig aufwändig wäre. Versucht man das halt über ein Mindestalter mehr oder weniger in den Griff zu kriegen. Abgesehen davon, wenn ich sehe wie viele in meinem Alter fahren, dann wird mir schlecht, noch schlechter wird mir bei dem Gedanken einem Kind ein Auto in die Hand zu drücken.

Es ist einfach so das man eine gewisse geistige Reife erst im Laufe der Jahre entwickelt. Außerdem gibt es ja auch Fahrzeuge die man früher fahren darf, die dann aber weniger KmH fahren können sodass es 'ungefährlicher' ist. Mopped, Roller, etc.

zwar ist die reife vom alter unabhängig, aber mit 18 sind die meisten so reif, dass sie das risiko, die gefahr und sowas einschätzen können und verantwortung für ihr handeln übernhemen können, ich denke mal, dass es diese grenze deshalb gibt

die reife ist nicht vom alter unabhängig, deswegen kann man kinder nicht zur rechenschaft ziehen, wenn sie z. b. ein fremdes auto zerkratzen, kein zeichen von reife also.

Was möchtest Du wissen?