Warum drücken Polizisten, wenn ein Verbrecher ins Polizeiauto einsteigt, diesem den Kopf runter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bereits in allen Antworten vor der meinigen richtig gesagt wurde: Damit sich unsere Kunden nicht den Kopf anstoßen. Es ist bereits vorgekommen, dass bei der Befragung/Vernehmung behauptet wurde, dass die PVB brutal geschlagen haben. Jede Person, die in polizeilichem Gewahrsam ist, unterliegt damit der Obhutspflicht der Beamten. Eine KV im Dienst wäre das letzte, was man sich wünschen könnte. Es sei denn, man wird selber tätlich angegriffen. Schlimm, Täterschutz geht vor Opferschutz.

Ja, immer wieder schön, wie das in diesem Land so läuft ..... Bewundernswert, dass es trotzdem immer noch Menschen gibt, die hier zur Polizei gehen !!

egal ob mutmasslicher(!) verbrecher oder quasi versehentlich verhafteter mitbürger, hat JEDER ein anrecht auf körperliche unversehrtheit.- ich möchte wirklich nicht wissen, wieviele leute sich in der aufregung zwangsweise ein polizeifahrzeug besteigen zu müssen, schon den kopf heftigst angehauen haben.

jops, damit sie sich den kopf nicht stoßen, denn es ist ziemlich schwer das mit hände auf dem rücken zu überstehen

damit sie sich nich tverletzten oder auch nachher behaupten können, das sie ja geschlagen wurden von der polizei..

Damit der Verhaftete sich nicht verletzen kann und somit vielleicht auch nicht mehr vernehmungsfähig ist. Ich denke, man könnte sich schon eine tolle Platzwunde und Gehirnerschütterung zuziehen, wenn man sich den Kopf so richtig vor das Autodach haut ....

Was möchtest Du wissen?