Warum bestellt mich die Krankenkasse zu einem Beratungsgespräch wegen Krankengeld?

3 Antworten

Ja, bis zu 6 Wochen Krankschreibung zahlt der Arbeitgeber Lohnfortzahlung und dannach bekommst Du Krankengeld nach dem SGB. Die Einladung zum sozialmedizinischen Dienst soll eine Begutachtung Deiner Person und Deiner Krankheit erfolgen. Es werden Maßnahmen festgelegt, als Empfehlung für die Krankenkasse, wie Du schnellstmöglich Gesund wirst und wie lange etwa die Krankheit dauern könnte. (Normaler Verlauf)Ein ausführliches Schreiben über Dein Krankheitsverlauf (Attest)von Deinem behandelnden Arzt ist sinnvoll und würde ich mitnehmen. Nur er entscheidet wann Du wieder gesund bist und somit Arbeitsfähig!

Die KK hat sich schon bereits mit meinem hausarzt in Verbindung gesetzt. Weil die schon auch bei mir vor 2 Wochen angerufen haben, ob ich wieder arbeitsfähig bin.Außerdem bin bekannt bei kasse, 80% Schwerbehindert.. Also wenn die mich untersuchen wollen, sehr gerne.. Nur ich kenn die Prozedere nicht.. weil ich immer 1-2 wochen krank war und danach die zähne zusammengebissen habe und auf die arbeit gegangen bin..Aber jetzt gehts köperlich und seelisch nicht mehr..

Das persönliche Beratungsgespräch wird beim sozialmedizischen Dienst (früher Vertrauensarzt) stattfinden. Die sind meist nicht gut drauf. Richte Dich schon darauf ein, das Du danach keine Krankheit der Welt hast und ab sofort arbeitsfähig bist.

Genau danach sieht es aus. DH

vielleicht empfehlen sie dir einen Kurantrag ?

Geh einfach hin

Was möchtest Du wissen?