Ware für einen Freund über meinen Namen bestellt und über mein Konto bezahlt.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist Käufer und damit Eigentümer der Ware. Zumindest solange, bis sie vollständig bezahlt ist. Und das auch, wenn Ihr nur einen mündlichen Vertrag geschlossen habt. Wenn er sich absolut weigert, zu zahlen oder die Ware herauszugeben, wäre zu prüfen, ob es eine Strafanzeige wert ist. Das geht aber nur, wenn nachweisbar ist, daß er in betrügerischer Absicht gehandelt hat.

Einfach abholen geht nicht. Das ist ein zivilrechtlicher Vorgang, wo Du die Herausgabe verlangen mußt. Aber erst mal eine Frist setzen für die restliche Zahlung.

Ich fürchte, da hast du einen großen Fehler gemacht. Wenn die Rechnung auf deinem Namen läuft, ist das auch deine Waschmaschine, aber du musst sie auch bezahlen. Und nein, du darfst nicht einfach in den Keller deines Freundes gehen und dir die holen. Du kannst ihn nur auffordern, dir die Maschine auszuhändigen, im Zweifelsfall auf dem rechtlichen Wege. Das wird dann noch teurer, denn ein Anwalt will bezahlt werden....

  1. Du bist dann zumindest für den Versandhandel der Eigentümer, bzw der Verantwortliche.
  2. Das ist eine gute Frage, ich glaube nicht dass du einfach so in den Keller spazieren kannst.
  3. Zur Not musst du zum Anwalt gehen, wenn dein Freund sich nicht bereit erklärt irgendeine Lösung zu finden
  4. Freund ist dann wahrscheinlich die falsche Definition. Viel Glück
  1. solange er die ware noch nicht gänzlich bezahlt hat, bist rechtlich immer noch du der eigentümer der waschmaschine

  2. nein, du kannst nicht einfach sachen aus seinem haus mitnehmen, das ist strafbar, auch wenn es dir gehört

  3. droh ihm. sag ihm, dass wenn er dir die maschine nicht aushändigst oder das geld zurückzahlst, schaltest du die polizei ein.

Wenn du die Ware mit deinem #Konto bezahlst gehört dir die Ware. Du darfst allerdings nicht die Waschmaschine einfach abholen. Er müsste sie dir wenn dann geben und wenn er das nicht tut würde ich das die Polizei machen lassen.

Die Polizei wird Dir etwas pfeifen. Die werden sich nicht in zivilrechtliche Streitfragen einmischen und schon gar nicht zum Erfüllungsgehilfen machen lassen.

Was möchtest Du wissen?