Vormundschaft Mutter unter 18

5 Antworten

Was um alles in der Welt hat das Jugendamt damit zu tun?

Wenn die Familie nicht schon unter Beobachtung steht, dann ist es dem Jugendamt vollkommen schnurz, wer wann wohin zieht - gerade wenn die Eltern einverstanden sind. Du kannst ganz einfach jetzt schon die Vaterschaft anerkennen und gemeinsames Sorgerecht beantragen - gemeinsam mit Deiner Freundin.

Ja sehe ich genauso.

Der Arbeiter oder die Arbeiterin von Jugendamt wollte einfach nur seinen/ihren Senf dazu geben.

Wie du schon oben beschrieben hast, das Jugendamt meint. Die Meinung von Jugendamt ist in dieser Situation ohne Bedeutung.

17 ist noch sehr, sehr jung. Wenn da schon ein Kind kommt, könnte ich mir vorstellen, dass auch Deine Freundin sehr bedürftig sein wird und den Beistand ihrer eigenen Mutter gut gebrauchen kann. Geht es nicht irgendwie, dass Du in ihre Nähe ziehst? Ihr müsst in Eure Partnerschaft finden, Ihr müsst in Eure Elternrolle finden und dann noch zusammen ziehen und zusammen leben lernen. Das birgt eine Menge Risiken und geht nicht so einfach, wie es zuerst einmal aussieht. Da wäre eine Oma in der Nähe, die auch mal das Kind nehmen kann, mehr als hilfreich.

Alles Gute für Euch!

Vielleicht waren das erstmal Argumente, Überlegungen, Bedenken?

Ich würde an deiner Stelle selbst hingehen, mich vorstellen und die Überlegungen "zum Wohle des Kindes" sagen. Deine Freundin kann mitgehen, denn euer Kind und sie (als minderjährige Mutter) sind die Hauptpersonen.

Ihr erklärt gegenüber dem Jugendamt, das Du der Vater des Kindes bist, dann gehts ab zum zuständigen Amtsgericht und da könnt Ihr das gemeinsame Sorgerecht für Euer Kind beantragen (ist auch kein Problem, wenn Ihr euch einig seid).

Jetzt hat das Kind (2) Sorgeberechtigte Eltern, von denen einer  das 18te Lebensjahr vollendet hat und Ihr werdet (hoffentlich) glücklich und zufrieden gemeinsam mit Eurem Kind (und noch vielen weiteren) alt und grau werden. Wenn nichts gravierende schiefgeht, könnt Ihr ja einmal im Jahr an das Jugendamt Denken und euch freuen, das Ihr mit den "Experten" da nichts zu tun habt.

Viel Glück und spass mit Eurem Nachwuchs.

Wenn die Eltern einverstanden sind soll die zu dir ziehen, was das Jugendamt meint ist bei dieser Geschichte uninteressant, brauchst gar nix beantragen du verstehst dich gut mit dem Eltern und die soll zu dir ziehen.

Dass Jugendamt kann da nix viel machen, auch wenn sie dagegen sind solange du für dein Kind ein guter Vater bist hat Jugendamt hat keine Chance.

 

Mein Tipp: Deine Freundin soll zu dir ziehen und beantragen brauchst du da gar nix.

 

Was möchtest Du wissen?