Von Fahrschule rausgeworfen werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Du muss nicht jede Woche hingehen, und die Fahrschule wirft Dich auch nicht raus, wenn Du mehrmal fehlst - Du bezahlst ja dafür und wenn Du nicht hingehst, ist das Deine Sache.

Theoretisch könntest Du Dir das auch alles alleine beibringen, aber dafür hast Du ja nicht das viele Geld bezahlt; ab und zu erscheinen sollte man also schon. Entscheidend ist, dass Du die Prüfung schaffst - wie Du das machst, ist letzendlich Deine Sache.

Nur für die Praxis gibt es eine vorgeschriebene Mindestanzahl an Fahrstunden, für die Theorie aber nicht, denn dafür braucht man keine Erfahrung in der Prüfung, sondern man muss sie einfach nur können.

Das stimmt so aber nicht.. 14 Doppelstunden Theorie sind gesetzlich vorgeschrieben.. da kommt man nicht drum herum. ^^

@diePest

Aha, wieder was gelernt...war früher nicht so, zumindest hat da keiner nachgezählt, Hauptsache man war mal da und hat immer brav seine Testbögen ausgefüllt

Theoretisch kann eine Fahrschule selber entscheiden welche Schüler sie aufnehmen und welche nicht

Allerdings wäre es ziemlich dumm von der Fahrschule. Immerhin zahlst du ja Geld für die Stunden, da wollen die ja auch nicht drauf verzichten.
Wie lange du für den Führerschein brauchst und wann du die Stunden nimmst ist der Fahrschule eigentlich ziemlich egal.

Sie haben dich angemeldet.. ohne BF 17 obwohl du noch bis Ende des Jahres Zeit hast? Dann werden sie dich auch sicher nicht rauswerfen.. du darfst ja erst 3 Monate vor dem 18.ten die theo Prüfung machen, einen Monat vorher die praktische. Wissen sie, dass du kein BF17 machst? ^^

Nein kann sie nicht, ich war zwischenzeitlich ein halbes Jahr nicht in der Fahrschule. Du kannst dir selbst aussuchen, wann du hingehst und wenn du keine Lust hast, bleibst du halt zu Hause.

Nein warum sollten sie das machen?

Was möchtest Du wissen?