Vertrag schriftlich gekündigt, erhalte aber keine Kündigungsbestätigung.

5 Antworten

Kannst das Schreiben förmlich zustellen lassen durch den Gerichtsvollzieher. Kostet ca. 13,- € aber bringt Rechtssicherheit.

Kündigungen immer schriftlich per Einschreiben mit Rückschein. Dann bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Eine E-Mail wäre im Streitfall wertlos.

Ein Einschreiben mit Rückschein genau genommen auch.

Kündigungen sollten immer nachweislich, also möglichst z.B. per Fax sein, der Gekündigte ist zu einer Bestätigung nicht verpflichtet...

Schick denen jeden Tag eine Mail - bezugnehmend auf meine Mail vom .... warte ich immernoch auf Bestätigung und die Original-Mail anhängen

Die Gebühr buchst du natürlich zurück.

Wenn du Faxen kannst, das gleiche tägliche Spiel zusätzlich darüber.

Hallo,

manche Unternehmen sind doch da einfach Schweine. Mit einem Einschreiben kann man es versuchen, da müssen die ja den Empfang bei der Post bestätigen und dir auch in angemessener Frist anworten müssen (Rückschein nicht vergessen),

Ich habe damals, nach dem Mobilcom auch ewig nicht auf meine Kündigung reagiert hat, aboalarm (http://www.aboalarm.de/kuendigungsschreiben-generieren.html). Da kam die Bestätigung nach wenigen Tagen per Post von Mobilcom, dass der Vertrag nun zu dann und dann auslaufe.

Was möchtest Du wissen?