Vermieter meint wir müssen Bescheid sagen

5 Antworten

Wenn ein gutes Verhältnis zum Vermieter besteht und er auch noch im gleichen Haus wohnt, finde ich es schon in Ordnung, wenn man Bescheid gibt. Er hätte dann sicher auch Eure Biotonne rausgestellt. Natürlich darf er nun nicht Eure Tonne füllen, denn das ist Eure. Eine Pflicht ist es aber nicht, dass Ihr Euch abmeldet.

Wär schon klug gewesen, ihm bewscheid zu sagen, so dasse er dann die Tonne rausgestellt hätte.

Wenn Ihr die Biotonne zahlt, hat er da nix drin zu entsorgen.

Wenn Ihr Biotonne zahlt, habt Ihr sie auch wegzustellen. Vielelicht tut Ihr das nicht und er stellt sie sonstwohin um Euch zu sagen, hallo, stellt sie weg?

Die Biotonne gehört ihn und uns. also wir teilen diese. aber Die Restmüll tonne ist unsere und da wirft er jetzt sein ganzen Müll hinein. Wir haben auch wenn er nicht da war also wir es gesehen haben die sind nicht da die mülltonne mit rausgestellt.

Sie müssen nicht Bescheid sagen wenn Sie in Urlaub fahren. Wenn aber in dieser Zeit eine Mülltonne rauszustellen ist, und Sie dafür verantwortlich sind, müssen Sie auch während Abwesenheit dafür Sorge tragen. Gehe mal davon aus, dass der Vermieter im selben Haus wohnt. Sie hätten ihm Bescheid sagen können oder einem Nachbarn, damit die Tonne rausgestellt wird.

Nein, du bist ihm keine Rechenschaft schuldig. Aber welche Verabredung hat ihr denn für die Biomülltonne getroffen? Er kann auch nicht einfach eure Tonne an die Strasse stellen. Ich würde doch mal das Gespräch mit ihm suchen und klären, was zu klären ist.

So ganz steige ich da nicht durch. Nutzt ihr beide die Biotonne, die nun voll ist, weil ihr zuständig dafür wart, sie für die Leerung raus zu stellen, es aber nicht getan habt, oder wieso interessieren ihn eure Mülltonnen? Den Restmüll mit Gras vollmachen darf er natürlich nicht.

Die Biotonne gehört uns allen, also den vermieter und uns, aber wir nutzen diese gar nicht und das weiß er auch. den kam man eig. sagen das es seine alleine ist.

@21sassy21

Wenn ihr eine gemeinsame Tonne habt, also dafür mitzahlt, seid ihr auch mitverantwortlich, dass sie pünktlich geleert wird. Der Vermieter darf Euch deswegen nicht terrorisieren, aber er darf sie z. B. für Grasschnitt genauso mit nutzen. Wenn es in Eurer Verantwortung stand, dass sie geleert wird, hättet ihr dafür sorgen müssen, dass sie auch während Eurer Abwesenheit raus kommt. Insofern ist die Verägerung des Vermieters verständlich, nicht aber das Mobbing, das ihr beschreibt.

Was möchtest Du wissen?