Verkehrsschilder Kombination?

5 Antworten

Du hast es etwas verwirrend beschrieben, ich versuche trotzdem mal zu antworten.

Wenn du vorher ein Schild mit einer vorgegebenen Geschwindigkeit von 120km/h hattest und danach um 10 Uhr auf das oben genannte Schild triffst, wo dann drauf steht, 100km/h (von 7-9 Uhr), dann kannst du dieses Schild ignorieren und weiter deine erlaubten 120km/h fahren.

Gruß

Aber wenn ich dann zwischen 7 und 9 Uhr auf dieser Strecke fahre, dann muss ich nur mit 100 Km/h für einen Abschnitt dieser Stecke fahren. Denn in 200 oder 300 Meter wird dann diese 100 Km/h-Begrenzung aufgehoben, ab da gilt dann die Richtgeschwindigkeit und nicht mehr die 120 Km/h-Begrenzung, oder?

@Geo91T

Wenn ein Schild auftaucht, welches die vorherige Geschwindigkeitsbegrenzung aufhebt, dann setzen wieder die allgemeinen Verkehrsregeln in Kraft. Bedeutet, dass es kein Tempolimit gibt, jedoch 130km/h empfehlenswert sind.

Auf einer Fahrt auf der Autobahn ist die ausgewiesene Geschwindigkeit 120 Km/h.

Die Frage ist, wenn man beispielsweise um 10 Uhr auf dieser Strecke fährt, 

:_____________

dann darfste ab 10 Uhr auch nur 120 Km/h fahrem

ja Ok, das ist verständlich, was du sagst. Aber wenn ich dann zwischen 7 und 9 Uhr auf dieser Strecke fahre, dann muss ich nur mit 100 Km/h für einen Abschnitt dieser Stecke fahren. Denn in 200 oder 300 Meter wird dann diese 100 Km/h-Begrenzung aufgehoben, ab da gilt dann die Richtgeschwindigkeit und nicht mehr die 120 Km/h-Begrenzung, oder?

@Geo91T

im Prinzip ja ausser davor steht ein 120 er Schild

@Geo91T

Bist du dir da sicher ?

wird dann diese 100 Km/h-Begrenzung aufgehoben

Normalerweise werden hier dann alle Streckenverbote aufgehoben .

Also das Runde Schild mit den 3 Streifen ohne zahl 100 in der Mitte ?

Ist in diesem Schild die 100 aufgehoben , muss das Geschwindigkeitsbegrenzende Schild 120 wieder aufgestellt sein .

Auf einer Fahrt auf der Autobahn ist die ausgewiesene Geschwindigkeit 120 Km/h.

120km/h

Es kommt dann eine Schilder-Kombination, also Reduzierung auf 100 Km/h wegen Staugefahr mit einem zusätzlichen Schild, das besagt, dass dies zwischen 7 und 9 Uhr gilt. Die Frage ist, wenn man beispielsweise um 10 Uhr auf dieser Strecke fährt, dann gilt ab dieser Kombination die Richtgeschwindigkeit von 130 Km/h. Es sei denn, diese Komination hebt alles auf, was vorher gültig war, oder?

Oder. 7-9 100, sonst 120km/h.

Also sowieso kommt in ein paar Hundert Meters ein Schild, der diese Geschwindigkeitsbegrenzung (100 KM/h) aufhebt und dann die Richtgeschwindigkeit von 130 Km/h gilt?

Ein Z. 278 (durchgestrichene Zahl, hier 100)? Dieses hebt jede (nicht nur die zuletzt angeordnete) Geschwindigkeitsbegrenzung auf, danach korrekt Richtgeschwindigkeit 130km/h. Ein eventuell vorher angeordnetes Überholverbot bliebe in Kraft, das ist der Unterschied zu Z. 282.

Ist doch einfach:

Angebene Geschwindigkeit ist 120km/h. Zwischen 7 und 9 Uhr gilt nur 100km/h. Fährst du außerhalb dieser Uhrzeit an dem 100er Schild vorbei hat es keine Bedeutung für dich, es gilt 120km/h.

ich würde auch sagen das dann weiter die 120 gilt bis ein Schild kommt das das aufhebt...

die 100 ist ja nur „zwischengeschoben“ quasi

Was möchtest Du wissen?