Darf ich einen Zettel unter einem Verkehrsschild anbringen?

5 Antworten

Die Rechtsgrundlage aus Österreich ist mir unbekannt, wird aber auch so sein wie in Deutschland. Dein Schild wäre mit Werbeplakaten gleichzusetzen für die man eh schon eine Genehmigung braucht. In öffentlicher Verkehrsfläche kann nicht einfach jeder rumkleben wie er will.

Daher stellt sich bei mir erstmal nicht die Frage, ob man es an einer Verkehrsschild machen dürfte, wenn es ohne weiteres selbst an einer Laterne verboten ist.

Einen entsprechenden Antrag würden Behörden selbstverständlich ablehnen.

Du meinst ziemlich sicher das Schild "Fahrverbot (in beiden Richtungen)" und nicht das Schild "Einfahrt verboten". Das ist ein großer Unterschied.

Das Zusatzschild "Anrainerverkehr" bedeutet, dass auch Besucher diese Straße befahren dürfen.

Das alles habe ich ohne Probleme auch von Deutschland aus herausgefunden.

Woher willst du wissen, dass die Radfahrer nicht jemanden besuchen oder sogar selbst Anrainer sind?

Egal ob erlaubt oder nicht - bringe dein selbstgebasteltes Schild doch einfach an. Mal sehen, wie lange es hängen wird. Ich gebe ihm maximal einen Tag.

Gruß Michael

Die Straße ist nur sehr klein und war schon immer eine beliebte Durchfahrt für Radfahrer.

Nein, ich denke nicht, dass du das darfst. Ich weiß nicht, wie das bei euch in Österreich ist, aber ich würde das in Deutschland als Eingriff in den Straßenverkehr sehen.

Das ist in Österreich genauso, abgesehen vom Eingriff in den Straßenverkiehr darf man nicht an Sachen, die einem nicht gehören, etwas ankleben, das gilt für auch für Hauswände, Gartenzäune, Briefkästen, Stromverteiler usw und eben auch für Verkerhsschilder. Die Frage sollte eigentlich überflüssig sein. 

@Bitterkraut

darf man nicht an Sachen, die einem nicht gehören, etwas ankleben

hmm ... und warum klebt das finanzamt dann seinen kuckuck auf alles mögliche zeug das ihm nicht gehört? ... :-)))

Ich kenne die Rechtslage in Österreich nicht. In Deutschland wäre bei solcher Aktion ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung denkbar. Ob es durchgehen würde, kann ich nur mutmaßen.


Du hast absolut nichts an einem Verkehrsschild anzubringen. Das dürfen nur die Behörden.

Du hast noch nicht einmald as Recht die Leute, die das Verkehrsschild, Deiner Menung nach, nicht beachten zu belässtigen und zu beschimpfen.

Das was Du da versuchst zu machen, ist Selbstjustiz.

Willst Du die Radfahrer dann auch noch teern und federn, wenn die Deine "Anweisungen" nicht befolgen?

Ich will nichts an einem Verkehrsschild anbringen. Nur an der selben Befestigung an der auch das Verkehrsschild hängt.

Außerdem: Ich belästige oder beschimpfe die Leute die das Schild missachten nicht! Das ist eine Unterstellung! Und ich darf diese Leute sehr wohl darauf hinweisen dass sie diese Straße nicht benützen dürfen, denn sie machen etwas verbotenes, ich nicht. 

Und bitte was ist da jetzt Selbstjustiz?

Was möchtest Du wissen?