Verkehrsschilder?

5 Antworten

Das sind die (Landes)verkehrsämter in den jeweiligen Regionen.

landkreise und gemeinden arbeiten hier oft hand in hand, jedoch oft nicht sehr sinnvoll dei dem schilderwald. tempo 30 usw unterliegen eigentlich dem land. hier gibt es dann anträge und abstimmungen und das aufstellen übernimmt dann gemeinde.

Also eine recht subjektive Angelegenheit, die nicht unbedingt sinnvoll sein muss. Gelegentlich habe ich sogar den Verdacht, dass manche Schilder (Geschwindigkeitsbegrenzungen) nur an bestimmten Plätzen aufgestellt wurden, um Radarkontrollen lukrativer zu gestalten...

Das ist Sache des Landkreises in Verbindung des Koratorium für Verkehrssicherheit. Leider ensteht oft zu sehr eine Wildpark der von Zeit zu Zeit entflechtet gehört. Entscheident sich Verkehrsaufkommen, Wertigkeit der Strasse, Breit der Fahrbahn, Einsicht usw.

So wirklich durchdacht und sicherheitstechnisch notwendig erscheint mir die Sache nicht immer...

Über die Aufstellung von Verkehrsschildern entscheidet zunächst die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises oder der Gemeinden.
Es gibt genaue Vorschriften wie Verkehrszeichen aufzustellen sind. Diese sind bundesweit über die Verwaltungsvorschrift geregelt. Guugle mal nach vwv-stvo. In der StVO regeln §39 und §45 die Aufstellung von Verkehrsschildern. Bist Du der Meinung ein Verkehrsschild beeinträchtig Dich in Deinen Rechten, dann kannst Du dagegen Beschwerde einlegen und beantragen, dass die Anordnung aufgehoben wird.
Für Tempo 30 Zonen lies aber erstmal §39 (1c) StVO und §45 (9) StVO. Sind ja auch eine sinnvolle Einrichtung!

Ich habe gelesen, dass ein Gesetzentwurf über eine Reduzierung von Verkehrsschildern geplant ist. In dem Artikel steht auch einiges über Anzahl der aufgestellten Verkehrsschilder und ob diese als irreführend empfunden werden: http://www.arbeitsschutz.info/verkehrsschilder-schilderwald/ Laut DEKRA sind 84% der Deutschen für weiniger Verkehrsschilder....

Was möchtest Du wissen?