Vater besitzt Haus alleine, gekauft vor Eheschließung, kein Ehevertrag, wer erbt? wieviel?

5 Antworten

meine Freundin besitzt ein Haus vor der zweiten eheschließung allein gekauft, 1 Sohn aus erster ehe wer erbt in ihrem todesfall?

Hallo,

egal ob Haus, Geld oder anderes... der Ehepartner Erbt 1/4 des Nachlasses. Zusätzlich erhält der Ehepartner bei der Zugewinngemeinschaft pauschal 1/4 als Zugewinnausgleich. Der Ehepartner bekommt die Hälfte und die andere hälfte wird unter den Kindern des Erblassers aufgeteilt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

ich hasse zwar erbrecht aber wenn ich das richtig lese :

§ 1931 BGB Gesetzliches Erbrecht des Ehegatten (1) Der überlebende Ehegatte des Erblassers ist neben Verwandten der ersten Ordnung zu einem Viertel, neben Verwandten der zweiten Ordnung oder neben Großeltern zur Hälfte der Erbschaft als gesetzlicher Erbe berufen. Treffen mit Großeltern Abkömmlinge von Großeltern zusammen, so erhält der Ehegatte auch von der anderen Hälfte den Anteil, der nach § 1926 den Abkömmlingen zufallen würde.

nu wo ich andere antworten lese, da gibt es ja noch irgendeinen §§ in der umgebung der dem ehegatten nochmal 1/4 zugestehen müsste... aber finde ich spontan nicht..

dann 1/2 // 1/2

§ 1371 BGB Zugewinnausgleich im Todesfall (1) Wird der Güterstand durch den Tod eines Ehegatten beendet, so wird der Ausgleich des Zugewinns dadurch verwirklicht, dass sich der gesetzliche Erbteil des überlebenden Ehegatten um ein Viertel der Erbschaft erhöht; hierbei ist unerheblich, ob die Ehegatten im einzelnen Falle einen Zugewinn erzielt haben.

das müsst es sein.

@zonkie

So ist das.

Da Dein Vater eingetragener Eigentümer ist, kriegt jeder die Hälfte.

Die Ehefrau und Du sind die Erben! Wie der Schlüssel für die Aufteilung ist kann ich Dir nicht sagen. Da aber mit Erbschaftsangelegenheiten ohnehin ein Notar befasse werden muss, wird Dich dieser sicherlich genau informieren können.

Was möchtest Du wissen?