Unterschied zwischen Kaution und Genossenschaftsanteilen?

3 Antworten

Mietkaution = Sicherheitsleistung für die Verpflichtungen aus dem Mietvertrag gegenüber dem Vermieter - Genossenschaftsanteile verbriefen den erworbenen Wert an einer Bau- oder Siedlungsgenossenschft. Diese wird häufig verlangt, wenn man sich in eine Genossenschaft einkauft um dort einen Mietvertrag abzuschließen um in der Genossenschaftswohnung zu wohnen.

Ergänzung zu F-quardian: Wenn man allerdings wieder ausziehen will kann es lange dauern bis man die Genossenschaftsanteile zurück bekommt. Kaution kann trotzdem fällig werden.

Bei Genossenschaftsanteilen erwirbst du zeitweise Anteile bzw. Aktien des Unternehmens, also der Genossenschaft. Bei einer Kaution hinterlegst du eine Sicherheit für den Vermieter für den Fall eventueller Schäden in der Wohnung. Daher muss man für die Anteile auch immer Geld aufbringen, die Sicherheit kannst du auch als Bankbürgschaft oder Mietkautionsbürgschaft wie bspw. kautionsfrei.de hinterlegen.

Was möchtest Du wissen?