unterschied general-/hauptvertretung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es bestehen wenige Unterschiede zwischen einer General- oder einer Hauptvertretung.

Für einen Kunden gibt es weder Vor- noch Nachteile bei Ihren Beiträgen, noch im Versicherungsumfang oder bei Ihren Leistungen.

Die Bezeichnung sagt hier nur etwas über die Größe des Kundenstamms aus.

Das allerdings.   Eine Generalvertretung ist größer.

Und die Generalvertretung hatte zusätzlich noch die Möglichkeit der Schadensregulierung bis zu einem gewissen Regulierungsbetrag.   Ob das heute noch so ist,  weiß ich nicht.

Und die Generalvertretung hatte zusätzlich noch die Möglichkeit der Schadensregulierung bis zu einem gewissen Regulierungsbetrag.

Wird vermutlich von den einzelnen Versicherungsunternehmen unterschiedlich gehandhabt.

Bei uns kann jeder Selbständige eine Regulierungsvollmacht erhalten.

Gruß A.

 

 

Vom Grundsatz her gibt es keinen Unterschied. denn alle Agenten erhalten entsprechend ihres Umsatzes bzw. Vorgaben die gleiche Provision, bzw. die  möglichen Vollmachten.

Wird auch in den einzelnen Versicherungsunternehmen unterschiedlich gehandhabt.

Z.B. gibt es auch noch die Bezirksvertretung

Man sollte auch nicht auf die Bezeichnung schauen, sondern immer auf die Fachkenntnisse, bzw. auf das Spezialgebiet des Agenten.

Manche Versicherungsunternehmen machen den Begriff Generalvertretung von der Anzahl der Mitarbeiter bzw. Partner abhängig.

Nur wenn man einmal die Bezeichnung hat, bleibt die weiter bestehen auch wenn nur noch der Agenturinhaber tätig ist.

Da gibt es in der Praxis keinen beachtenswerten Unterschied. Hängt weitgehend von der Versicherungsgesellschaft ab. Wichtiger ist die Kompetenz der Leute, die dort arbeiten.

Was möchtest Du wissen?