unehrenhfte entlassung bei der bundeswehr?

5 Antworten

Dieses ist Teil des Lebenslaufs den man bei einer Bewerbung mit abgeben muss. ...

Kann man pauschal nicht sagen. Ein großer Nachteil bei der Jobsuche ist, das man durch eine unehrenhafte Entlassung vorbestraft ist. Außerdem macht es sich in keinem Lebenslauf gut als undiszipliniert zu gelten, was eine unehrenhafte Entlassung eigentlich mit sich bringt

Unsinn! Es wird einem ja nicht auf die Stirn tätowiert! Wenn man sich bewirbt, muß man das auch nicht unbedingt in die Bewerbung hineinschreiben.

Was man reinschreiben muss, dass man bei der Bundeswehr war. Und dann wollen die vllt wissen bis wann und so.

Wenn du glück hast schon. Jedoch kriegst du dabei ..mir fehlt grad das Wort,aber wenn du von einer arbeit beispielsweise gehst schreibt dir dein Chef so einen zettle wo drauf steht wie du gearbeitet hast.das kriegst du nach der bundeswehr auch.und die könnte dann schlecht ausfallen

*oftmals vorbestraft

(ist nicht zwingend eine Folge einer solchen Entlassung)

Was möchtest Du wissen?