Trotz Krankschreibung zum Open Air Konzert?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Hand-OP macht dich zwar vorübergehend arbeitsunfähig, fesselt dich aber nicht ans Bett, wie ZB hohes Fieber oder so. Ich glaube, genau da liegt die Grauzone. Die zählt aber nur für alltägliche Erledigungen, wie Einkaufen ect. Also bei nem Konzert kann die KK tatsächlich trotzdem nein sagen, weil du dich dann in einer Extremsituation befindest, die deiner Gesundheit, bzw der deiner Hand erneut schaden kann. Große Menschenmenge, jemand rempelt dich an usw. Und wenn du dann noch länger krankgeschrieben werden musst, könntest du Probleme bekommen. Schade, dumm gelaufen...ich drück dir die Daumen, dass deine KK kulant reagiert, dann hast aber echt Glück. Wenn nicht, pass verdammt gut auf deine Hand auf.

genau so sehe ich das auch, wir haben zwar Sitzplatzkarten und können daher nur hoffen dass die Kasse ja sagt, ist mir aber lieber so, als wenn ich ungefragt dahin fahre und es passiert doch was;

Natürlich kannst du zu dem Konzert gehen, du bist ja nicht bettlägerig.Da brauchst du auch die Krankenkasse oder deinen Arbeitgeber fragen.Wünsch dir viel Spaß und gute Besserung.

Wenn dein Arzt es nicht untersagt, kannst du hingehen! Allerdings solltest du alles unterlassen, was deiner Genesung im Wege steht (also nicht klatschen oder ähnliches). Solltest du allerdings Bedenken haben, frag bei der Krankenkasse nach. Es könnte natürlich sein, das die sich sonst quer stellen, falls du dort einen Unfall haben solltest!

wenn du krankgeschrieben bist darfst du zwar raus aber ob ein OpenAir Konzert das richtige wäre, wage ich zu bezweifeln. Hoffe dann nur das dich niemand sieht und anschwärzt

Solange das Konzert deine Genesung nicht verlängert und deinen Zustand nicht schlechter macht, kannst und darfst du ihn besuchen!

Was möchtest Du wissen?