Trampolin fliegt bei Sturm auf Nachbars Auto,wer zahlt Schaden?

9 Antworten

Nachdem ich der Versicherung die Gebrauchsanweisung geschickt habe ( in dieser steht ausdrücklich das das Trampolin bei Sturm abgebaut werden muß)und erklärte, dass ich somit meiner Sorgfaltspflicht doch nicht nachgekommen bin,wurde alles übernommen. Ich weiß es nicht mehr genau aber ich glaube die Hausratversicherung. Hoffe weitergeholfen zu haben und schicke schöne Grüße

Vielleicht tritt ja seine Kasko ein. Ansonsten hat die blöde Versicherung wohl recht. Wenn Dir ein Baum aufs Auto fällt, zahlen die ja auch nicht. Kasko einzige Chance.

ihr werdet das wohl zahlen müsse, v.a. wenn das ein gutes nachbarschaftsverhältnis bleiben soll.

wenn ihr eine force majeure-klausel im vertrag habt, wird die versicherung nicht zahlen. ausserdem hättet ihr, im sinne höchster sorgfalt, das ding abbauen müssen.

Die private Haftpflichtversicherung,die eigentlich jeder haben sollte,muss für den Schaden einstehen.

Habe der Versicherung nochmals geschrieben und eine Kopie der Bedienungsanleitung mitgeschickt, in der steht, dass das Trampolin bei Sturm abgebaut werden muss.Wir konnten dies in der Eile nicht, deshalb wurde nun der komplette Schaden übernommen. Vielen Dank an alle.

Darf ich mal fragen, welche Versicherung das Tramüolin übernommen hat, meins ist am 28.2.10 durch Xythia durch die Gegend geflogen 170 kg schwer. Ich hatte mich übrigens auch immer darauf verlassen, das meine private PH den Schaden, der durch mein Trampolin entstehen würde übernehmen würde, tja so kann mann sich täuschen. Schade

Was möchtest Du wissen?