Total schlechtes Gefühl vor praktischer Fahrprüfung. Wie kann ich mich motivieren?

5 Antworten

ich hab meinen Führerschein erst nach dem 3. praktischen Versuch geschafft. Es ist einfach auch ein bisschen Glückssache. Wenn du einen doofen Fahrlehrer hast, dann können Kleinigkeiten dazu führen, dass du es nicht schaffen wirst. Wenn du Glück hast, dann übersieht er auch einen gröberen Schnitzer. Sei entspannt und stelle dir die Situation vor, wenn der Prüfer dir den Führerschein überreicht.

Tipps: Schaue so oft wie möglich in alle Spiegel. Blinken nicht vergessen. Vorher anschnallen, Spiegel einstellen und Licht einschalten. Beim Abbiegen so lange warten, bis du dir sicher bist, dass kein Auto kommt.

Und ganz wichtig: Ruhe bewahren. Tief durchatmen. Hektik führt zu Fehlern. Sei ausgeschlafen, damit du konzentriert bist.

Du musst das einfach auch nochmal mit deinem Fahrlehrer besprechen...der ist ja auch dazu da dir die Angst vor der Prüfung zu nehmen und dich zu motivieren...wenn sich dann herausstellt, dass du einfach noch nicht bereit bist für die Prüfung muss man das halt nochmals verschieben...viel Erfolg! :-)

Sag deinem Fahrlehrer erstmal, dass du dich nicht bereit fühlst. Dieses Gefühl ist das Wichtigste in der Prüfung, wenn du es nicht hast, wirst du dich auch nicht motivieren können.

Alternativ kannst du die paar verbleibenden Stunden zum Üben mit einem Familienmitglied nutzen, wenn diese dir das erlauben. Dass kann dir helfen, die fehlenden Kenntnisse vor der Prüfung nochmal aufzufrischen.

MfG Hazardious

PS: Viel Erfolg!

Wenn wir Glück haben bist du eh schon durch aber wenn du durchgefallen sein solltest: sowas ist keine Schande und kann jedem passieren. Als ich meine Prüfung hatte hab ich in der letzten Fahrstunde meinen Fahrleherer gefragt: Haben sie noch irgendwelche Tipps für morgen und er meinte darauf nur: "Fahr einfach so wie du es bei mir gelernt hast". Viel Glück bei deiner Prüfung

Hi, jeder hat Angst vor der Prüfung. Bei mir war es so, dass ich 1 tag vor der Prüfung das erste mal Fehlerfrei gefahren bin, davor habe ich immer viele Fehler gemacht und wäre durchgefallen. Ich hab auch gedacht, hmm wie soll ich dass denn bestehen? Aber ich habs dann doch geschafft. Lass dich nicht unterkriegen und wenn du mal einen Fehler machst denk nicht weiter darüber nach, keiner erwartet eine Fehlerfreie Fahrt. Der Prüfer weiß ja auch, dass du noch nicht so viel Erfahrung mit dem Autofahren hast.

Was möchtest Du wissen?